Tropics erwarten starken Mitaufsteiger

Einst waren Mario Matic und Carl Mbassa Mitspieler. Über 10 Jahre später treffen sich die beiden Freunde, mittlerweile lange Jahre im Trainergeschäft, als Gegner an der Seitenlinie wieder. Mbassa, der seit einigen Jahren an der Kommandobrücke der Baskets verantwortlich ist, führte sein Team nach drei Jahren Abstinenz wieder in die BARMER 2. Basketball Bundesliga zurück. In einen Kopf-an-Kopf Rennen setzte sich Speyer hierbei gegen die favorisierten Koblenzer durch.

weiter...

Starke Leistung bleibt unbelohnt

Sie haben mit einem verletzungsbedingt auf nur sieben Spieler reduzierten Kader alles gegeben, eine der besten Saisonleistungen geboten und sich am Ende doch nicht belohnt: Die Basketballer des TSV Oberhaching können in der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB einfach nicht mehr gewinnen. Dabei sagt der reine Blick auf das Ergebnis bei der 94:103 (45:49) Niederlage am Sonntag abend in Gießen viel zu wenig aus über die Dramatik der Partie und die Leistung der Gäste vom Kyberg. Nur nach großem Kampf gab sich die Rumpftruppe aus dem Landkreis geschlagen. Über weite Strecken der Partie hatten die Oberbayern den Mittelhessen einen beherzten Schlagabtausch geliefert. Am Ende fehlte ein Quäntchen Kraft.

weiter...

Schweres Auswärtsspiel bei den 46ers Rackelos

Nach der schwachen Vorstellung im letzten Heimspiel gegen die Frankfurt Skyliners, hat sich die Mannschaft um die beiden Kapitäne Moritz Wohlers und Janosch Kögler neu eingeschworen. Beim Gastspiel bei den Depant Giessen 46ers Rackelos will man eine Reaktion zeigen und die Kehrtwende schaffen.

weiter...

Starke Skyliners lassen Gelbhemden keine Chance

Neben dem verletzten Trio Grujic, Walter und Hustert stand auch Janosch Kögler seinem Team aufgrund beruflicher Verpflichtungen nicht zur Verfügung. Dafür gaben die beiden Neuzugänge Sebastian Rauch und Justin Hedley Ihr Debüt im Tropics-Trikot.

Die rund 250 Zuschauer, die trotz der Niederlagenserie weiterhin treu hinter ihrem Team stehen, erlebten von Anfang an eine einseitige Partie. Die Hessen übernahmen bereits im ersten Viertel die Kontrolle und bestraften individuelle Fehler in der Verteidigung der Gastgeber. Vor allem US-Profi Nigel Pruitt (6-8 Dreier, 20 Punkte) fand schnell seinen offensiven Rhythmus. Mit einem 12-21 Rückstand ging es in die erste Viertelpause.

weiter...

Justin Hedley und Sebastian Rauch verstärken die Gelbhemden

Die letzten Wochen waren für die Oberhachinger Basketballer keine einfache Zeit. Viele Leistungsträger verletzten sich und fallen sogar langfristig aus. Am Samstag erwischte es Torsten Walter, der seinem Team bis Saisonende fehlen wird, an der Achillessehne. Weitere Akteure wie John Boyer, Tommy Nibler und Moritz Wohlers stellten sich trotz starker gesundheitlicher Beschwerden in den Dienst der Mannschaft, spielten angeschlagen und teilweise ohne Training. Die Verantwortlichen und die sportliche Leitung waren zum Handeln gezwungen und sortierten nun intensiver den Spielermarkt.

weiter...

69-81 Heimniederlage gegen Ulm – Saisonende für Torsten Walter

Das Pech nimmt kein Ende für die Oberhachinger Basketballer. Nachdem nun auch Tommy Nibler mit Knieproblemen nur für den Notfall zur Verfügung stand, konnte auch Doppellizenzspieler Philipp Bode nicht mitwirken. Bereits nach vier gespielten Minuten dann die nächste Hiobsbotschaft und ein absoluter Schockmoment. Torsten Walter, der nach überstandener Knieverletzung seit letzter Woche wieder fit war, verletzte sich schwer an der Achillessehne und wird seiner Mannschaft für den Rest der Saison fehlen. Mit Walter verliert der ohnehin schon stark dezimierte Kader von Trainerteam Matic/Kandzic einen weiteren wertvollen Spieler. Gute Besserung an Torsten und eine schnelle Genesung. Der Verein und die Mannschaft zählen für die kommende Saison fest auf dich.

weiter...

Wegweisende Partie für Wohlers & Co.

Trotz teilweise sehr ansprechender Leistungen konnte die Truppe von Trainerteam Matic/Kandzic bisher lediglich einen Sieg aus den ersten fünf Spielen verbuchen. Enormes Verletzungspech von wichtigen Leistungsträgern und ein heftiger Spielplan, der den Gelben vermeintliche Topteams zuwies, erschwerten den Start in die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB.

Am kommenden Samstag will man im richtungsweisenden Spiel gegen die Organge Academy Ulm mit aller Macht punkten und den ersten Heimsieg einfahren. Spielbeginn ist 19 Uhr in der Grundschule Deisenhofen.

weiter...

59-78 (32-42) Niederlage beim Titelaspiranten

Die Vorzeichen für das Auswärtsspiel bei den White Wings Hanau, die als einer der Meisterschaftsfavoriten der 2. BARMER Basketball Bundesliga ProB gelten, waren für die Oberhachinger Basketball nicht die Besten. Neben dem Langzeitverletzten Chris Hustert fällt auch Centerspieler Miljan Grujic aufgrund einer Rückenverletzung, die er im Spiel gegen den FC Bayern Basketball erlitten hat, vorerst weiterhin aus. Schlüsselspieler John Boyer, der seit Saisonbeginn an einer hartnäckigen Fußverletzung laboriert, wurde nach Rücksprache mit der medizinischen Abteilung für das Spiel geschont damit er die Verletzung nicht verschlimmert und auskuriert. Da Philipp Bode zeitgleich für die NBBL von Jahn München im Einsatz war, traten die Tropics die Reise nach Hessen mit lediglich acht Spielern an.

weiter...

Schwere Auswärtsaufgabe bei den White Wings

Die Stadt Hanau ist in Deutschland nicht nur bekannt wegen den Brüdern Grimm, sondern verfügt zudem mit den White Wings über ein absolutes sportliches Aushängeschild. Die Hessen spielten zuletzt mehrere Saisons erfolgreich in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und hatten sogar konkrete Pläne geäußert, das Projekt Richtung BBL voranzutreiben. Vergangene Spielzeit folgte ein sportlicher Rückschlag und der enttäuschende Abstieg. Der Verein hielt trotz des Misserfolgs weiterhin am anerkannten Fachmann Simon Cote, der in Giessen und bei Frankfurt Skyliners bereits in der ersten Liga coachte, als Cheftrainer fest und strebt den sofortigen Wiederaufstieg an.

weiter...

87-101 (40-45) gegen s.Oliver Würzburg – Hunt mit 37 Punkten

Drei Minuten vor Ende der Partie verkürzte das Team um die beiden Kapitäne Wohlers/Kögler den Rückstand nochmal auf 82-84. Dann jedoch nutzten die Gäste im nächsten Angriff ein unsportliches Foul der Tropics zu fünf Punkten und erhöhten ihrerseits auf 89-82. Es war der spielentscheidende Moment in der Grundschule Deisenhofen. Das Momentum war wieder auf Seiten der Gäste, die letzlich am Ende verdient die Oberband behielten. Die Tropics, die zuvor einen 12 Punkte Rückstand aufgeholt hatten, konnten nicht mehr kontern. Die Aufholjagd hatte zuviel Kraft gekostet und Boyer & Co fanden nicht mehr in Spiel zurück. Ein Blick auf das Endergebnis zeigt, woran in den kommenden Tagen zu arbeiten sein wird für das Trainerteam Matic/Kandzic.

weiter...

Spielbeginn Samstag 19 Uhr Grundschule Deisenhofen

Auch wenn es nach 50 hart umkämpften Spielminuten nicht für einen Derbysieg beim FC Bayern Basketball gereicht hat, waren die vielen Oberhachinger stolz auf ihr Team und verabschiedeten Kögler & Co mit Szenenapplaus aus dem Audi Dome. Den vergebenen Auswärtssieg am letzten Mittwoch darf man nicht mehr hinterhertrauern. Bereits am Samstag hat man im Heimspiel gegen S.Oliver Würzburg die nächste Chance zu punkten.

weiter...

82:94 (34:27, 65:65, 76:76) – Tropics unterliegen dem FC Bayern

Die knapp 1000 Zuschauer im Audi Dome sollten ihr Kommen nicht bereuen. In einem in Spannung und Dramatik nicht zu überbietenden ersten Münchner Derby in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB behielten die kleinen Bayern nach doppelter Verlängerung mit 94:82 die Oberhand.

Angefeuert von rund 100 Oberhachinger Fans, was neuer Vereinsrekord für ein „Auswärtsspiel“ ist, zeigte die Truppe von Trainergespann Matic/Kandzic vor allem in der ersten Halbzeit eine hochkonzentrierte Leistung. Begünstigt durch die schwache Dreierqoute der Gastgeber konnte man mit einer Zonenverteidigung die Räume unter den Körben dicht machen und machte den Bayern das Leben schwer.

weiter...

Spielbeginn Mittwoch 20 Uhr im Audi Dome

Zum ersten Mal in der Geschichte der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gibt es ein Münchner Derby. Am kommenden Mittwoch gastieren die Gelbhemden bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern Basketball. Viele Oberhachinger Fans haben sich angekündigt Kögler & Co. zahlreich und lautstark zu unterstützen. Das harmonische Verhältnis zwischen den beiden Vereinen verspricht eine tolle und freundschaftliche Atmosphäre auf den Rängen.

weiter...

78:64 (46:32) Erfolg bei den Basketball Löwen

Mit einem beeindruckenden Start-Ziel Sieg bei den XXL Baskets, den man sich so hätte nicht erträumen können, verbuchte die Truppe um die beiden Kapitäne Moritz Wohlers und Janosch Kögler die ersten Punkte in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Grundstein für den ersten Bundesligasieg in der Geschichte des TSV Oberhaching war eine bärenstarke Verteidung.

weiter...

Erstes Auswärtsspiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB

Für den Auftritt am vergangenen Samstag bekamen die Oberhachinger Basketballer durchweg lobende Worte. Kaufen können sich die Tropics davon jedoch wenig, denn die Punkte nahm der Ligafavorit mit nach Elchingen.

Milos Kandzic: „Das Spiel gegen die Scanplus Baskets war für uns wie ein weiteres Testspiel. Die Punkte müssen wir gegen andere Mannschaft holen. Am Samstag haben wir das erste von vielen Endspielen und wir wollen in Erfurt die ersten Punkte einfahren.“

weiter...

Gelbhemden überzeugen und bieten dem Topfavorit Paroli

Viele ehrenamtliche Helfer verwandelten die Grundschulhalle Deisenhofen, die neue Heimspielstätte der Tropics, zu einem wahren Basketballfestsaal. Rund 250 Zuschauer, davon ca. 50 lautstarke Gästefans, sollten ihr Kommen nicht bereuen. Die Tropics verkauften sich bei ihrer Premiere in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB sehr teuer und boten den hochgehandelten Gästen aus Elchingen einen großen Kampf.

weiter...

Spielbeginn Samstag 19 Uhr – Grundschule Deisenhofen

Nach der historischen Regionalligameisterschaft und dem Aufstieg in die BARMER 2. Basketball Bundesliga hat sich viel getan in Oberhaching. Neben den Neuzugängen im Team von Trainerduo Matic/Kandzic, die helfen sollen den Klassenhalt zu sichern, hat sich auch die komplette Abteilung stark professionaliert. Zum Beispiel unterstützt ein neues Orgateam den Vorstand tatkräftig bei der Organisation von Heimspielen in der neuen Spielstätte Grundschule Deisenhofen. Auch der Spieltermin hat sich auf Samstag Abend 19 Uhr geändert. Neben tollen Rahmenprogramm mit Showeinlagen in der Halbzeit hat man das Cateringangebot zudem deutlich ausgeweitet. Es gibt also genug Gründe die Tropics am kommenden Samstag bei der Bundesligapremiere zu unterstützen.

weiter...

Die ersten Trainingswochen der Vorbereitung sind in den Akten. Auch zwei Testspiele und das Vorbereitungsturnier in Ansbach konnten die Zweitliga-Aufsteiger des TSV Oberhaching erfolgreich gestalten. Dem Trainergespann Matic & Kandzic bleiben noch wenige Wochen, um das Team am 28.9 zum Saisonauftakt gegen Aufstiegsfavorit Elchingen auf den Punkt genau vorzubereiten.

weiter...

Ex-BBL Profi verstärkt die Gelbhemden

In der Spielzeit 2017/18 war Peter Zeis eine der tragenden Säulen der Gelben und hatte maßgeblichen Anteil an der Vizemeisterschaft. Von John Boyer und Co. bestens freigespielt bewies “Pistol Pete” ein ums andere Mal seine Treffsicherheit aus allen Lagen. Seine Mitspieler profitierten stets von den Qualitäten des Allrounders, da dessen Gegenspieler niemals von ihm absinken konnten und somit perfektes Spacing im Angriffsspiel der Tropics gewährleistet war. Im Laufe seiner langen Bundesligakarriere war der gebürtige Oberfanke stets für seine Wurfqualitäten bekannt. Bei Medi Bayreuth war der 197cm große Flügelspieler fester Teil der Rotation und bewies in der Wagnerstadt, dass er auch in der BBL mithalten konnte.

weiter...

Kader nimmt konkrete Formen an

Knapp zwei Wochen vor dem offiziellen Trainingsstart für die Premeriesaison der Tropics in der 2. BARMER Basketball Bundesliga kommt noch unerwartet Bewegung in den Kader der Gelbhemden.

weiter...

Routinier gibt Zusage für Zweitliga-Saison

In der abgelaufenen Regionalligasaison hatte Moritz Wohlers maßgeblichen Anteil am Gewinn der Meisterschaft. Neben 14,3 Punkten und 6,2 Rebounds pro Spiel überzeugte der Routinier zudem mit hohen Wurfqouten aus dem Zweierbereich und von der Freiwurflinie. Der mittlerweile 35 jährige ehemalige deutsche A2-Nationalspieler will sich mit den Tropics nun auch in der BARMER 2. Basketball Bundesliga beweisen und unterschrieb einen 1-Jahresvertrag.

weiter...

Das Herzstück des Teams bleibt – Tropics gewinnen neuen Hauptsponsor

Knapp drei Wochen vor dem offiziellen Trainingsstart für die 2. BARMER Basketball Bundesliga ProB können die Oberhachinger Basketballer zwei äußerst positive Nachrichten vermelden. Die Tropics stellen die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft und präsentieren mit der Firma attempto GmbH & Co. KG einen neuen Hauptsponsor.

Vorstand Bernd Schubert: „Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist mit der Firma attempto einen neuen Haupt- und Trikotsponsor gefunden zu haben. Großen Dank an den Geschäftsführer Franz Berno Breitruck. Nur mit der Unterstützung unserer Partner wird es künftig in Oberhaching Bundesligabasketball und eine starke Jugendarbeit geben.“

weiter...

Die Vorbereitungen auf die neue Basketball-Saison, erstmalig in der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB, läuft beim TSV Oberhaching auf Hochtouren. Neben wichtigen Vertragsverlängerungen in der Mannschaft kann auch im Bereich Sponsoring und Partnerschaft ein weiterer Erfolg vermeldet werden. Die Tropics freuen sich daher, das Hotel Hachinger Hof als neuen Partner vorstellen zu dürfen.

weiter...

GWO unterstützen die Tropics auch in der Bundesliga – Kandzic kommt

Mit den Gemeindewerken Oberhaching (GWO) haben die Tropics bereits seit Jahren einen treuen Partner, der den TSV sowohl im Spitzensport als auch im Breitensport fördert. Die GWO gehen nun auch den Weg in die BARMER 2. Basketball Bundesliga mit und ermöglichen zusammen mit weiteren Sponsoren, dass das sportliche Aushängeschild der Gemeinde den Namen Oberhaching mit viel Stolz in ganz Deutschland repräsentieren wird.

weiter...

Der Vorbereitungsstart auf das Abenteuer 2. Basketball Bundesliga ProB steht kurz bevor. Während der Kader der Tropics so gut wie komplett ist und voller Kraft in die Pre-Season startet, können auch auf Sponsorenseite weitere positive Neuigkeiten vermeldet werden. Der angesagte Münchner Nachtclub „Call me Drella“ steigt als Trikotsponsor für die neue Saison mit ein. Bereits letzte Saison wurden sowohl offizielle Team-Events wie die Weihnachts- oder Meisterfeier, als auch Auswärtssiege im Club am Maximiliansplatz gefeiert.

weiter...

Neuzugänge an zwei Fronten

Die Oberhaching Tropics freuen sich sehr, die Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg als neuen Premiumpartner begrüßen zu dürfen. Nach mehreren positiven Gesprächen, hat man eine gemeinsame Basis für eine Partnerschaft ausgearbeitet. Neben dem Engagement für die Bundesligamannschaft fördert die Kreissparkasse vor allem das neue umfangreiche Jugendkonzept der Gelbhemden. Passend zum Jugendkonzept ist die Verpflichtung von William „Billy“ Bessoir.

weiter...

Großer Dank an das Trio

Nach den zwei erfolgreichsten Jahren der Vereinsgeschichte heißt es im Lager der Tropics Abschied nehmen von den Spielern Ognjen Zoric, Thomas Pethran und Benny Ivancic. Die drei Akteure spielten jeweils zwei Saisons am Kyberg und hatten alle einen großen Anteil an der Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die 2. Basketball Bundesliga ProB.

weiter...

Verstärkung des Spielerkaders – Großzügige Unterstützung der Familie Hautum

Die Oberhachinger Basketballer vermelden gleich zwei positive Nachrichten. Mit Chris Würmseher verstärkt ein variabler Aufbauspieler die Tropics. Zudem erweitert die Firma Hautum Infrastruktur GmbH ihre langjährige Unterstützung und steigt zu einem Hauptsponsor der Abteilung auf.

Der 22-jährige Chris Würmseher stößt vom Lokalrivalen IBAM Schwabing zu den Gelbhemden. Seit Jahren steht man mit dem angehenden Sportwissenschaftler in Kontakt und hätte ihn bereits in der Vergangenheit gerne an den Kyberg geholt. Mit 6 Jahren begann der gebürtige Münchener bei den Minis von Schwabing und hielt seinem Stammverein über 15 Jahre die Treue. Dass der 193cm große Außenspieler erstmalig den Verein wechselt, spricht für den exzellenten Ruf, den die Tropics mittlerweile genießen.

weiter...

Kontinuität auf der Flügelposition

Mit Janosch Kögler und Chris Hustert gaben zwei weitere wichtige Spieler der Meistermannschaft ihre Zusage für die kommende Saison. Die beiden Germeringer machten gemeinsam bei den Minis in ihrer Heimatstadt unter Anleitung von Trainerlegende Edo Vrkas, die ersten Schritte im Basketballsport. Knapp 15 Jahre später schließt sich der Kreis und die beiden Freunde gehen gemeinsam für die Tropics in der zweiten Basketballbundesliga auf Korbjagd.

weiter...

Der große Mann in der Mitte gibt seine Zusage für eine weitere Saison

Mit Miljan Grujic gab ein weiterer wichtiger Spieler der Oberhachinger Basketball frühzeitig seine Zusage für die Premieresaison in der 2.ten Barmer Basketballbundesliga. Unterbrochen von einem einjährigen Intermezzo bei den Fireballs Bad Aibling ist der dreifache Familienvater seit nun mehr sechs Jahren eine wichtige Säule bei den Gelbhemden. Die sportliche Leitung freut sich sehr darüber, dass der Serbe trotz großer familiärer und beruflicher Verpflichtungen dem Team nach dem Aufstieg erhalten bleibt.

weiter...

Shooting Guard bleibt den Tropics erhalten

Die vergangene Woche war äußerst erfolgreich für die Oberhachinger Basketballer. Nachdem die Lizenz aus dem Ligabüro der Barmer 2. Bundesliga in der Geschäftsstelle des TSV eintraf, präsentierten die Tropics mit der Firma Eurofactor zudem einen neuen Premiumsponsor. Auch auf der sportlichen Ebene verzeichneten die Gelbhemden einen Erfolg. Urgestein Torsten Walter gab als erster Spieler seine Zusage für die kommende Saison und wird auch eine Klasse höher ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft sein. Der 28-jährige Defensivspezialist geht somit in seine fünfte Saison am Kyberg und genießt innerhalb des Vereins eine große Wertschätzung.

weiter...

Nachdem die Oberhachinger Basketballer bereits vor einigen Wochen mit dem Gewinn der Regionalligameisterschaft die sportliche Qualifikation für die zweite Basketball Bundesliga sicherten, folgte letzte Woche auch der positive Bescheid in Sachen Lizenz aus dem Ligabüro in Köln. Erstmals in der Geschichte des Oberhachinger Sports überhaupt wird eine Mannschaft somit in der zweiten Bundesliga antreten. In Sachen Jugendarbeit wurde in den vergangenen Monaten viel bewegt und ab der kommenden Saison werden die Young Tropics unter anderem von einem hauptamtlichen Jugendkoordinator betreut. Ohne die großzügige Unterstützung von neuen Partnern könnte man die spannenden Ziele und Projekte nicht verwirklichen. Die Tropics freuen sich daher die Firma Eurofactor GmbH, die Ihren Hauptsitz in Oberhaching hat, als neuen Premiumpartner vorstellen zu dürfen.

weiter...

Tropics erhalten Lizenz für die ProB

Die Standards der 2. Basketball Bundesliga Pro B sind hoch angesetzt. Die ergänzenden Unterlagen wurden intensiv und gründlich durch die Geschäftsführung und den Gutachterausschuss der Barmer 2.Basketball Bundesliga geprüft. Die Oberhachinger Basketballer können stolz verkünden, die Lizenz mit lediglich einer Auflage erhalten zu haben.

weiter...

65-80 (32-40) trübt Feierlaune nicht

Seit dem feststehenden Meistertitel wurde die Trainingsintensität bei den Kybergriesen deutlich heruntergefahren. Die Spuren einer langen Saison sowie die müden Knochen waren Kapitän Moritz Wohlers und seinem Team beim Saisonabschluss deutlich anzusehen. Während des Spiels fragten sich viele Zuschauer, ob der Fokus der Vorbereitung von Partykönig Tommy Nibler und seinen Mannen auf das Spiel gerichtet war oder auf die große Abschlussfeier nach dem Spiel.

weiter...

90-86 (44:51) Erfolg der Gelbhemden

Bereits im letzten Heimspiel gegen Schwabing räumten die Mannen um Kapitän Moritz Wohlers die letzten theoretischen Restzweifel aus dem Weg und feierten den größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Auch für die Gäste aus Herzogenaurach ging es in dieser Partie lediglich um das Prestige. Die Truppe von Trainer Nikola Jocic, der als großes Trainertalent in der Branche gilt, hatte sich bereits am Spieltag zuvor den fünften Tabellenplatz gesichert und kann auf eine starke Saison zurückblicken. Aufgrund der Konstellation legten beide Mannschaften den Fokus eher auf die Offensive.

weiter...

Herzogenaurach zu Gast am Kyberg

Am Sonntag (16 Uhr, Gymnasium Oberhaching) findet nicht nur das letzte Heimspiel der Gelbhemden statt, sondern der BBV hat zudem die Pokalübergabe und Meisterehrung angekündigt. Zu diesem Anlass werden alle Anhänger der Tropics eingeladen um bei einem Freibier Ihre Mannschaft gebührend zu verabschieden. Der Gegner aus Herzogenaurach, der vor allem dank Trainer Nikola Jocic eine sehr starke Saison gespielt hat, kommt sicherlich nicht nach Oberhaching um mit den Tropics zu feiern. Motivator Jocic wird die Truppe um die Routiniers Nakic, Kaiser und Horstmann entsprechend akribisch einstellen, um den Meister zu schlagen. Neben US-Aufbauspieler Larry Hall haben die Longhorns einige hochtalentierte Nachwuchsakteure, die mit Doppellizenz bei den Nürnberg Falcons spielen.

weiter...

Mit der Regionalligameisterschaft feierten die Oberhachinger Basketballer vergangene Woche den größten Erfolg der Vereinsgeschichte und zugleich auch den bisherigen Höhepunkt des Oberhachinger Sports überhaupt. Der sportliche Aufstieg in die zweite Bundesliga ist die Krönung der jahrelangen ehrenamtlichen Arbeit von TSV-Vorstand Bernd Schubert, der zusammen mit Gunther Wünsche die Abteilung aufgebaut hat. Im Gegensatz zu den meisten Teams in der Liga waren die Tropics eine der wenigen Mannschaften in der 1. Regionalliga, die ohne einen Profispieler angetreten sind. Während die Konkurrenz mit Berufssportlern aus dem Ostblock oder den USA agiert, ist der Basketballsport für die Spieler um Kapitän Moritz Wohlers lediglich ein Hobby. In den vergangenen beiden Spielzeiten ist aus der reinen Amateurtruppe eine eingeschworene Einheit entstanden und gewachsen, die mit viel Teamgeist und Herzblut den Standort Oberhaching in ganz Basketball Deutschland bekannt gemacht hat.

weiter...

Geldhemden bezwingen Schwabing mit 102-73 und schreiben Geschichte

Als die Schlussirene ertönte kannten die Spieler um Kapitän Moritz Wohlers kein Halten mehr und feierten ausgelassen den größten Erfolg der Vereinsgeschichte und des Oberhachinger Sports überhaupt. Dank eines überzeugenden Start-Ziel Siegs über unsere Nachbarn aus Schwabing beseitigten die Gelben auch alle theoretischen Restzweifel und sichern sich zwei Spieltage vor Ende der Saison den Meistertitel in der 1. Regionalliga Südost.

weiter...

Spielbeginn Donnerstag 20 Uhr Gymnasium Oberhaching

Auf Wunsch unserer Nachbarn aus dem Münchener Norden, die am Sonntag NBBL spielen und sich die somit Termine überschnitten hätten, wurde die Partie auf Donnerstag Abend vorverlegt. Hierbei wartet auf Kapitän Moritz Wohlers und seine Mannschaft erneut eine knifflige Aufgabe. Während es für die hochtalentierte Truppe von Trainer Luca Burci lediglich um das Prestige geht, stehen die Tropics unter Zugzwang und wollen mit aller Macht den ersten Matchball auf den Gewinn der Meisterschaft verwandeln.

weiter...

Mit einem 83-71 (41-44) Sieg zurück in die Erfolgsspur

Die Vorzeichen für die Truppe von Trainer Mario Matic für das schwere Gastspiel in Bamberg waren alles andere als optimal. Nach der enttäuschenden Vorstellung gegen Jena standen Kapitän Moritz Wohlers und Co. unter Druck. Die Verfolger aus Leitershofen und Breitengüßbach rückten in der Tabelle näher und ein Sieg in Franken war Pflicht. Zu allem Übel verletzte sich mit Miljan Grujic im Abschlusstraining ein enorm wichtiger Spieler der Gelbhemden. Mit dem serbischen Centerspieler fehlte somit der defensive Anker und viele einfache Punkte am Brett. Umso wichtiger war es, dass die Mannschaft während der Woche extrem intensiv trainierte und nach der Verletzung von Grujic noch näher zusammenrückte.

weiter...

Gelbhemden ziehen mit 74-87 (35:38) den Kürzeren

Die Truppe von Trainer Mario Matic tat sich von Anfang an äußerst schwer gegen die aggressiven Gäste aus Thüringen. Wie bereits im Hinspiel, als Jena noch ohne Vuk Radojncic und US-Boy Vince Garrett agierte, erwies sich die schnelle und aggressive Spielweise der Bundesligareserve als großer Stolperstein für John Boyer und sein Team.

weiter...

Starke Bundesligareserve gastiert am Kyberg

Am Samstagabend (Spielbeginn 18 Uhr) treten die Tropics zum nächsten Heimspiel an, das erneut in der Grundschulhalle Deisenhofen stattfindet. Zu Gast ist die Bundesligareserve von Science City Jena. Die junge Thüringer Truppe ist ein äußerst unangenehmer Gegner, der neben kollektivem Teamplay auch über starke Individualisten verfügt.

weiter...

Ein hauptamtlicher Jugendkoordinator (m/w) soll beim TSV Oberhaching den männlichen und weiblichen Nachwuchs (zum 01.06.2019) unterstützen und die folgenden Aufgabenbereiche übernehmen:

  • Betreuung von Nachwuchsteams im Trainings- und Wettkampfbetrieb
  • langfristige Spielerentwicklung (technische, taktische, athletische Ausbildung und Individualtraining, Persönlichkeitsentwicklung)
  • Koordination aller Jugendmannschaften der Oberhaching Tropics
  • Mitarbeit an Basketball-Projekten der Oberhaching Tropics sowie Schul-AGs
  • Mitarbeit in Ferien- und Leistungscamps
  • Teilnahme an Aus- und Fortbildungsmaßnahmen

weiter...

Gelbhemden gewinnen dank starker erster Halbzeit

Die Mannschaft um Kapitän Moritz Wohlers holte einen weiteren wichtigen Sieg im Kampf um die Meisterschaft. Am Tag danach oder in der Endabrechnung ist es von keiner Bedeutung, wie dieser Erfolg zu Stande gekommen ist. Die Qualität einer Topmannschaft zeigt sich immer dann, wenn man auch an einem schwachen Tag den Sieg über die Zeit rettet. Die Truppe von Trainer Mario Matic zeigte im Firedome zwei verschiedene Gesichter.

weiter...

58-61 Niederlage beim Sportbund

Es war das dritte Spiel innerhalb von sieben Tagen für die Männer um Kapitän Moritz Wohlers. Das zweite Nachholspiel binnen 48 Stunden. Auf der einen Seite warteten die hochmotivierten Gastgeber, die von Coach Bob Miller gut vorbereitet wurden, auf der anderen Seite war den Gelbhemden von Anfang der Partie die Müdigkeit und Erschöpfung nach der englischen Woche anzumerken. Die Hoffnung von Trainer Mario Matic mit Ognjen Zoric, der am Donnerstag verletzungsbedingt passen musste, einen ausgeruhten Spieler in die Partie bringen zu können wurde nicht erfüllt. Während dem Warmup signalisierte der Aufbauspieler, dass er aufgrund seiner Fußverletzung nicht richtig auftreten kann und dem Team nicht helfen kann.

weiter...

81-70 Sieg im Prestigeduell

Das Derby sollte wie erwartet die nächste schwere Hürde für die Tropics werden. Die Mannschaft um Kapitän Moritz Wohlers wurde im Laufe der Woche vom Trainerstab eindringlich vor den Qualitäten der OSB Hellenen gewarnt. Nach einem guten Start in die Partie führten die Gelben mit 17-13 und fanden vor allem offensiv schnell den Rhythmus. In der Defense wurden die Starspieler Knox und Lippert zwar gut gedeckt, jedoch gab es einige Abstimmungsfehler die eiskalt bestraft wurden von den Gästen.Vor allem Brettcenter Pablo Thayemi Khomari, der sich mit Grujic eine wahres Kampfduell in der Zone lieferte, kam ein ums andere Mal zu einfachen Punkten am Brett.

weiter...

Wiedersehen mit vielen Ex-Tropics

Am Donnerstag Abend (Spielbeginn 20 Uhr, Grundschule Deisenhofen) findet das Nachholspiel gegen unsere griechischen Rivalen aus München statt. Von der Tabellensituation dürfen sich die Mannen um Kapitän Moritz Wohlers keinesfalls auch nur ansatzweise täuschen lassen. Im Kader von Trainer Misel Lazarevic steckt enorm viel Qualität. Um die beiden letztjährigen Ligatopscorer und ehemaligen Oberhachinger Julian Lippert und Omari Knox, die beide Spiele im Alleingang entscheiden können, wurden weitere starke Spieler verpflichtet. Mit Power Forward Billy Bessoir, Routinier Kamillo Rosenthal, Brettcenter Pablo Tayebi, Ex-Tropics Robel Atorbhan sowie dem spanischen Scorer Oscar Gonzalez konnte Manager Kostas Kirsch hochinteressante Akteure vom Konzept der Hellenen überzeugen.

weiter...

89-78 (39:35) Erfolg gegen Leitershofen

Die Tribüne in der Deisenhofener Grundschulhalle war gut gefüllt. Neben ca. 80 Schlachtenbummlern aus Leitershofen fanden diesmal viele Anhänger der Gelbhemden in die Halle. Knapp 250 Zuschauer sorgten auf beiden Seiten für gute sowie faire Stimmung und boten eine tolle Atmosphäre für das Spitzenspiel der Regionalliga. Beide Mannschaften zeigten von Beginn an ein hochklassiges Basketballspiel und brannten in den ersten 10 Minuten ein offensives Feuerwerk ab.

weiter...

Spielbeginn Sonntag 16 Uhr Grundschule Deisenhofen

Die heiße Phase der Saison ist eingeläutet für die Männer um Kapitän Moritz Wohlers. Innerhalb von einer Woche warten drei schwere Aufgaben auf die Tropics. Am kommenden Sonntag kommt es in der Grundschule Deisenhofen zum absoluten Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Leitershofen. In der Woche drauf folgen mit den OSB Hellenen und den aufstrebenden Rosenheimer zwei weitere knifflige Spiele auf die Gelbhemden. Die Devise von Trainer Mario Matic und seinem Team ist es, immer von Spiel von Spiel zu denken. Der volle Fokus richtet sich somit auf das Duell gegen die Kangaroos.

weiter...

Auszug aus dem Sportspiegel 111

Mit einer Bilanz von elf Siegen und zwei Niederlagen teilen sich die Oberhachinger Basketballer mit den Topstar Kangaroos Leitershofen die Tabellenführung in der Regionalliga Südost. Die Tropics haben sich somit in der höchsten deutschen Amateuerliga den Status einer Topmannschaft erarbeitet.

weiter...

Topspiel am  Sonntag um 16 Uhr in der Grundschule Deisenhofen

Die heiße Phase der Saison, für die Männer um Kapitän Moritz Wohlers, ist eingeläutet . Innerhalb von einer Woche warten drei schwere Aufgaben auf die Tropics. Am kommenden Sonntag kommt es in der Grundschule Deisenhofen zum absoluten Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Leitershofen. In der Woche drauf folgen mit den OSB Hellenen und den aufstrebenden Rosenheimer zwei weitere knifflige Spiele auf die Gelbhemden. Die Devise von Trainer Mario Matic und seinem Team ist es immer von Spiel von Spiel zu denken. Der volle Fokus richtet sich somit auf das Duell gegen die Kangaroos.

weiter...

Überzeugender 88:70 Start-Ziel der Tropics

Die Sorgenfalten waren Coach Mario Matic vor der Partie deutlich auf die Stirn geschrieben. Neben dem verletzten Torsten Walter mussten die Gelbhemden auch auf den grippekranken Ognjen Zoric verzichten. Der angeschlagene Janosch Kögler stellte sich hingegen in den Dienst der Mannschaft und spielte trotz einer starken Bänderdehnung. Die Ansbacher konnten ihrerseits wieder auf Topscorer Walter Simon, der zuletzt verletzungsbedingt ausgefallen war, zurückgreifen.Die Mannschaft um Kapitän Moritz Wohlers war sich einig, dass man am heutigen Tag eng zusammenrücken muss und auch Rollenspieler wie Jakob Stolte und Benjamin Ivancic Verantwortung übernehmen müssen.

weiter...

Mittelfranken zu Gast in Deisenhofen – Spielort ist erneut die Grundschule Deisenhofen

Am kommenden Sonntag (Spielbeginn 16 Uhr, Grundschule Deisenhofen) erwarten die Gelbhemden die Piranhas aus Ansbach. Die Truppe um Coach Martin Ides ist im gesicherten Mittelfeld der Tabelle und spielt eine grundsolide Saison. Die große Lücke, die der jahrelange Topscorer Nick Freer (Schwabing) hinterlassen hat, wurde als Kollektiv mit tollem Teambasketball gut gefüllt. Spieler wie Ex-BBL Profi Simon Walter, Christian Imberi, Ex-Tropic Markus Hübner, US-Boy Steven Ward oder auch Basketballegende Goran Petrovic bringen eine geballte Erfahrung auf das Feld und bieten Ides viele taktische Möglichkeiten.

weiter...

Auswärtssieg dank starker Dreierqoute

John Boyer fand vor dem Spiel die passenden Worte an seine Mannschaft. “Vilsbiburg wird irgendwann einen Lauf haben und alles treffen. Wir müssen ruhig bleiben und im Hexenkessel Ballsporthalle einen kühlen Kopf bewahren.” Der Denker und Lenker der Gelben spielte einige Saisons an der Vils und kennt die Stärken der Niederbayern. Der Playmaker der Tropics sollte Recht behalten.

weiter...

Überzeugender 78-63 Heimsieg

Aufgrund der vorläufigen Hallensperrung des Gymnasiums empfingen die Oberhachinger Basketballer den VFL Treuchtlingen in der Grundschule Deisenhofen. Dank einer überzeugenden Teamleistung ist die Premiere in der neuen Halle geglückt. Durch die überraschende Niederlage von Ligaprimus Leitershofen in Bad Aibling eroberten die Mannen um Kapitän Moritz Wohlers zudem noch die Tabellenführung.

weiter...

Spielortverlegung aufgrund Sperrung des Gymnasiums

Das ewige Duell der Regionalliga findet am kommenden Sonntag seine Fortsetzung. Jedoch empfangen die Oberhachinger Basketballer den Gast aus Treuchtlingen nicht wie gewohnt am Kyberg, sondern müssen aufgrund der Sperrung des Gymnasiums in die Grundschule Deisenhofen (Schulstraße 4, 82041 Deisenhofen) ausweichen. Spielbeginn ist wie gewohnt Sonntag 16 Uhr.

weiter...

81-80 Erfolg in beim TV Goldbach

24 Sekunden waren auf der Spieluhr und die Gastgeber waren nach einem erfolglosen Angriff der Tropics in Ballbesitz. Es war klar, dass der letzte Wurf der Goldbacher über Sieg oder Niederlage für die Gelbhemden entscheidet. Bilderbuchreif spielten die Unterfranken ihre letzte Offense heraus und brachten Leonard Sattler in aussichtsreiche Wurfposition. Für einen Moment standen alle Oberhachinger unter Schock und es blieb nur zu hoffen, dass der Wurf sein Ziel nicht findet. Trotz guter Wurfkurve sprang der Versuch des Dreipunkspezialisten beim Ertönen der Schlussirene dann aus dem Ring. Die Tropics hatten wie schon so oft in dieser Spielzeit den Basketballgott auf ihrer Seite und freuten sich über einen glücklichen Auswärtssieg.

weiter...

Am kommenden Sonntag beginnt die Rückrunde gleich mit einem Topspiel für die Tropics. Zu Gast am Kyberg sind die OSB Hellenen, die trotz großer Verletzungsprobleme eine solide Saison spielen und ein äußerst starker Gegner sind.Unter der Leitung von Ex-Tropics Coach Misel Lazarevic, der unter anderem auch beim serbischen Topklub Partizan Belgrad aktiv war, belegen die Mannen um Starspieler Omari Knox mit einer Bilanz von 7-6 Siegen derzeit einen soliden Mittelfeldplatz.

weiter...

75-83 Heimniederlage gegen den Tabellendritten

Als John Boyer 49 Sekunden vor Ende der Partie per Dreier auf 75-77 verkürzte witterten die Tropics wieder die Chance, wie so oft in dieser Saison, ein Spiel in der Crunchtime für sich zu entscheiden. Gästeaufbauspieler Engel verwarf den anschließenden Korbversuch, doch Centerspieler Erik Land sicherte sich den spielentscheidenden Offensivrebound. Timo Dippold, dem besten Spieler dieses Spitzenspiels, war es vorbehalten per Jumpshot die Partie zu Gunsten der Gäste zu entscheiden. Der Shooting Guard des TSV Tröster erzielte mit einer hohen Wurfquote 22 Punkte und war der X-Faktor im Spiel der Gäste. Die Tropics konnten im Gegenangriff nicht punkten und das Team von Trainer Johannes Laub schraubte den Sieg durch erfolgreiche Freiwürfe noch auf eine 8 Punkte Differenz.

weiter...

Topspiel zum Abschluss der Hinrunde

Mit einer Bilanz von 11 zu 1 Siegen stehen die Tropics derzeit gemeinsam mit Leitershofen an der Tabellenspitze. Dies ist jedoch kein Grund sich auf den Lorbeeren auszuruhen und dem Gästeteam Geschenke unter den Weihnachtsbaum zu legen. Kapitän Moritz Wohlers und seine Mannschaft haben sich viel vorgenommen für das Weihnachtsspiel gegen das Topteam aus Breitengüßbach. Die Gäste aus Oberfranken zählen wie jede Saison zu den Titelkandidaten und erfüllen, abgesehen von einer kleinen Schwächephase, die Erwartungen. Der Traditionsverein steht derzeit auf dem dritten Tabellenplatz und kann eine starke Bilanz von 8-4 Siegen vorweisen.

weiter...

Tropics gewinnen bei ersatzgeschwächten Longhorns

Trotz einer durchwachsenen Leistung der Truppe um Kapitän Moritz Wohlers kehrte die Tropics Delegation mit einem wichtigen Sieg aus Mittelfranken zurück und bleibt somit vorerst punktgleich mit den Topstar Kangaroos Leitershofen an der Tabellenspitze. Die Gastgeber mussten neben einigen Langzeitverletzen kurzfristig auch auf die Leistungsträger Mike Kaiser und US-Boy Larry Hall verzichten. Bei allem Respekt für die verbliebene Rumpftruppe von Trainer Nicola Jocic, der vor der Saison aus dem Bamberger Programm abgeworben wurde und in der Szene als großes Trainertalent gilt, wäre alles andere als sein Sieg eine herbe Enttäuschung gewesen.

weiter...

Gelbhemden mit packenden 89-80 Derbyerfolg

In einer hochklassigen Partie unterstrichen die Oberhachinger Basketball einmal mehr Ihre Crunchtimequalitäten und sicherten sich wiederholt hochdramatisch einen wichtigen Auswärtssieg gegen eine bärenstarke Heimmannschaft. Das erste Viertel gehörte den Gelbhemden. Die Truppe um Kapitän Wohlers war gut eingestellt und legte, angetrieben von einem überragenden John Boyer, wie die Feuerwehr los. Das vermutlich beste Tropics-Viertel dieser Saison endete mit 28-14 zugunsten der Gelben.

weiter...

Topspiel beim Tabellenvierten

Die Qualitäten und Stärken von Schwabing lernten die Tropics bereits während der Saisonvorbereitung kennen. Beim Bartels-Cup liessen die Jungs von Trainer Luca Burci den Gelbhemden keinerlei Chance und galten als einer der Topfavoriten auf den Meisterschaftstitel. Während die Tropics sensationell derzeit mit Leitershofen die Tabellenspitze teilen, blieb Schwabing im bisherigen Saisonverlauf etwas unter ihren Möglichkeiten.

weiter...

82-79 Erfolg über starke Bamberger

Es wurde wie erwartet das schwere Spiel für die Oberhachinger Basketballer. Aufgrund von Verletzungen und beruflichen Verpflichtungen war unter der Woche kein geregelter Trainingsbetrieb möglich. Zudem fehlten neben Chris Hustert auch die beiden Doppellizenzspieler Philipp Bode und Jakob Stolte, die zeitgleich mit Jahn München in der NBBL im Einsatz waren. Mit einer kurzen Rotation tat man sich über das ganze Spiel sehr schwer gegen ein starkes Gästeteam. Die fehlende Abstimmung war der Mannschaft um Kapitän Moritz Wohlers, sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung anzumerken.

weiter...

Tropics erwarten Überraschungsteam der Liga

Der TTL Bamberg ist zweifelsohne eine der großen Überraschungen der laufenden Regionalligasaison. Mit einem positiven Punktekonto von 5 zu 4 Siegen belegen unsere Gäste im Moment einen hervorragenden fünften Tabellenplatz. Vergangene Saison zitterten sich die Franken in einem hartumkämpften Abstiegskampf zum Ligaerhalt. Im Sommer stellten sich die Bamberger neu auf und konnten einige hochkarätige Verpflichtungen tätigen. Hinter den Kulissen wurde mit Simon Bertram, der zuletzt als Trainer in Coburg arbeitete, ein neuer sportlicher Leiter verpflichtet. Zusammen mit Trainerikone Rainer Wolfschmitt gelang es Bertam einige interessante Akteure vom neuen Konzept des TTL zu überzeugen und nutzte sein internationales Netzwerk.

weiter...

73-69 (39-34) Erfolg in Thüringen

Nach 40 hart umkämpften Minuten gegen eine bärenstarke Heimmannschaft, behielten die Tropics um Kapitän Moritz Wohlers am Ende die Oberhand und verbuchten somit die nächsten Punkte auf dem Habenkonto.

Bereits im ersten Viertel wurde schnell klar, warum das Trainerduo Matic/Rank viel Respekt vor der Bundesligareserve von Science City Jena hatte und die Mannschaft dementsprechend akribisch auf den Gegner vorbereitet hatte. Mit einer äußerst aggressiven Verteidigung machten die jungen Talente, die mit dem Litauer Marius Linartas einen absoluten Hochkaräter als Headcoach haben, extrem viel Druck auf die Oberhachinger Aufbauspieler und stellten hervorragend die Passwege zu. Völlig verdient führten die Thüringer nach dem ersten Viertel mit 16:13.

weiter...

109-58 Erfolg über die Fireballs

Dank einer überragenden Mannschaftsleistung, in der fast jeder Spieler zweistellig punktete, stellten die Gelbhemden einen neuen Vereinsrekord auf. Seitdem der Verein unter der Führung von den Vorständen Gunther Wünsche und Bernd Schubert in der 2. bzw. 1. Regionalliga spielt, gelang es den Tropics noch nie ein Spiel so hoch zu gewinnen. Mit einem sagenhaften 51 Punkte Vorsprung dominierten die Mannen um Kapitän Moritz Wohlers das Gästeteam, das sich seinerseits deutlich unter Wert verkauft hat und sicherlich noch viele Partien gewinnen wird in dieser Saison.

weiter...

Offensivstarke Fireballs kommen nach Oberhaching

Während die Tropics ein spielfreies Wochenende hatten, kam es in Bad Aibling zum Derbykracher gegen Rosenheim. In einer dramatischen Schlussphase war es Distanzwurfspezialist Miodrag “Mio” Mirceta, der mit einem erfolgreichen Dreipunktwurf den vielumjubelten 66:65 Sieg für den Aufsteiger sicherte. Die Oberbayern kommen dementsprechend mit viel Selbstvertrauen an den Kyberg und wollen, beflügelt vom Derbysieg, die nächsten Punkte einfahren. Nebem dem bereits erwähnten Serbokroaten Mirceta, der übrigens in Serbien mit Miljan Grujic zusammengespielt hat, verfügt Trainer Tobias Guggenhuber über eine Vielzahl von gefährlichen Schützen. Urgestein Simon Bradaric und Mario Hack-Vazquez, der vom FC Bayern Basketball zurückkehrte, bilden ein hochtalentiertes Aufbauduo dem die Oberhachinger Defense keine Freiräume geben darf.

weiter...

Oberhaching verliert mit 82-88 in Leitershofen

In einem wahren Spitzenspiel und offenen Schlagabtausch mussten sich die Tropics nach 40 hartumkämpften Minuten dem neuen Spitzenreiter Leitershofen geschlagen geben. Abgesehen von dem  Treuchtlingen-Sieg zeigte die Truppe von Trainerduo Matic/Rank ihre beste Saisonleistung, doch die Gastgeber behielten am diesen Abend nicht unverdient die Oberhand. Zum Sport gehören Niederlagen dazu und man muss anerkennen, dass die Topstar Kangaroos ein tolles Spiel gezeigt haben und ihren Heimvorteil genutzt haben.

weiter...

Schwierige Aufgabe für die Gelbhemden

Am kommenden Samstag kommt es zum Spitzenspiel der diesjährigen Regionalligasaison. Die Tropics sind zu Gast bei den Topstar Kangaroos, die für viele Experten schon vor der Saison als einer der Topfavoriten in die Saison gingen und die Erwartungen eindrucksvoll bestätigen konnten im bisherigen Saisonverlauf. Während die Tropics die Nummer zwei im Münchener Basketball sind, ist unser kommender Gegner das führende Basketballteam in der Region Augsburg.

weiter...

Gelbhemden stellen Spielverlauf wiederholt auf den Kopf

Die Oberhachinger Basketballer drehen erneut ein verloren geglaubtes Spiel und setzen sich am Ende glücklich gegen einen starken Gegner aus Rosenheim durch. Mitte des dritten Viertels lag man bereits mit 16 Punkten hinten und stellte den Spielverlauf anschließend dank einer furiosen Aufholjagd völlig auf den Kopf.

weiter...

Tropics wollen Siegesserie ausbauen

Mit einer Bilanz aus 5-0 Siegen stehen die Gelbhemden derzeit an der Tabellenspitze und stellten mit dem Traumstart einen neuen Vereinsrekord auf. Um die Serie am kommenden Sonntag (Spielbeginn 16 Uhr, Gymnasium Oberhaching) auszubauen, müssen die Mannen um Kapitän Moritz Wohlers eine hochkonzentrierte Leistung abrufen. Mit dem Sportbund Rosenheim kommt eine starke Mannschaft an den Kyberg, die deutlich besser ist als die derzeitige Tabellensituation vermuten lässt.

weiter...

74-72 (31-41) Auswärtssieg bei den Piranhas

Wenn man über 38 Minuten eines Spiels in Rückstand liegt und am Ende trotzdem gewinnt, sollte man sich beim Basketballgott bedanken. An diesem Abend war er den Tropics wohlgesonnen und das Quäntchen Glück, das man im Sport manchmal braucht, war auf Seiten der Gelbhemden. Nach großartiger Aufholjagd drehten die Mannen um Kapitän Moritz Wohlers das bereits verloren geglaubte Spiel und bewiesen einmal mehr den Charakter sowie Gewinnermentalität, die eine Spitzenmannschaft auszeichnet.

weiter...

Gelbhemden reisen nach Mittelfranken

Jahrelang war Markus Hüber der „Mister Zuverlässig“ bei den Tropics und ein wichtiger Spieler für die Oberhachinger Basketballer. Seit April wohnt der 203cm Hüne mit seiner Familie wieder in seiner Heimat und schnürt nun nochmals die Schuhe bei dem Verein, wo er das Basketballspielen erlernt hat. Auch dank dem „Banger“ erwischten die Piranhas einen exzellenten Saisonstart und belegen derzeit mit einer starken Bilanz von 3-1 Siegen den vierten Tabellenplatz.

weiter...

75-62 (40-26) Sieg über die Baskets

Der Wiesn-Schlussbericht 2018 war nicht nur für die Wirte durchweg positiv, sondern auch die Oberhachinger Basketballer blicken hochzufrieden auf die Oktoberfestwochen zurück. Dank eines 75-62 Heimsiegs über die Baskets Vilsbiburg sind die Mannen um Kapitän Moritz Wohlers weiterhin ungeschlagen und starteten mit 4-0 Siegen perfekt in die Saison.

Im ersten Viertel suchten die Tropics konsequent ihren großen Mann in der Mitte. Centerspieler Miljan Grujic wurde von seinen Teamkollegen toll in Szene gesetzt und schloss hochprozentig am Brett ab. Der serbische Hüne hatte bereits zur Pause 14 Punkte und musste früh von den Niederbayern gedoppelt werden. Mit cleverem Passpiel nutzten seine Mannschaftskameraden die daraus entstandenen Freiräume und immer wieder wurde der besser postierte Mitspieler gesucht und gefunden. Die uneigenützige Spielphilosophie der Tropics wurde in dieser Phase richtig deutlich. Torsten Walter (4-6) und Tommy Nibler (2-4) trafen an diesem Tag hochprozentig hinter der Dreierlinie und profitierten von einem starken Mannschaftsspiel.

weiter...

Starke Niederbayern zu Gast am Kyberg

Der grandiose Auswärtssieg in Treuchtlingen ist bereits Vergangenheit und auf die Truppe um Kapitän Moritz Wohlers wartet mit den Baskets Vilsbiburg die nächste schwere Aufgabe. Spielbeginn ist Sonntag um 16 Uhr im Gymnasium Oberhaching.

Diese Saison ist für unsere Gäste von der Vils die erste Spielzeit ohne den Mann, der vieles bei den Baskets aufgebaut hat. Trainerlegende Holger Prote beendete nach unzähligen Aufstiegen und erfolgreichen Spielzeiten sein Engagement an der Seitenlinie. Prote, der dem Verein als Vorstandsmitglied erhalten bleibt, übergab sein Amt an seinen langjährigen Co-Trainer Marc Vilas. Der US-Amerikaner konnte von seinem Vorgänger viel Knowhow lernen und leistete zudem hervorragende Arbeit in der Jugend der Baskets. Mit dem neuen Konzept brachte Vilas frischen Wind in den Verein und integrierte einige hoffnungsvolle Jugendspieler in die Mannschaft.

weiter...

Gelbhemden schlagen den VFL in einem Herzschlagfinale

Als Tim Eisenberger, der überragende Spieler der Gastgeber, seine Mannschaft kurz vor Ende der Verlängerung per Dreier mit 77:76 in Führung brachte, wehte ein spezieller „Windhauch“ bzw. „Flow“, wie es VFL Trainer Harlander gerne formuliert, durch die Halle. Von den Dezibel her war es wohl eher ein satter Sturm. Alle Treuchtlinger Fans schrien aus einer Seele, der Korb wurde plötzlich größer und das schien sich auf das Spielfeld zu übertragen. Das Momentum war nun eindeutig auf Seiten der Mittelfranken und für die Tropics galt es nun Nerven zu bewahren.

weiter...

Als Außenseiter nach Mittelfranken – Wiedersehen mit Zeis

An den Hexenkessel in der Senefelder Schule haben die Oberhachinger Basketballer keine guten Erinnerungen. Am letzten Spieltag der vergangenen Saison konnte man die beste Saison der Vereinsgeschichte nicht mit der Meisterschaft krönen und musste sich den starken Treuchtlingern geschlagen geben. Am kommenden Mittwoch kommt es erneut zum Aufeinandertreffen der beiden Regionalligaurgesteine.

weiter...

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Mit dem Aufsteiger TV Goldbach kam am Samstag der große Unbekannte in die Gymnasiumshalle am Kyberg. Viel wusste man zwar nicht über den Gegner, aber man war gewarnt, denn Goldbach gewann am ersten Spieltag gegen die Favoriten aus Schwabing. Dabei stach besonders ein Spieler heraus, der Brasilianer Luan Pereira erzielte 24 Punkte, holte 6 Rebounds gab 8 Assists.

Die Marschroute für das Spiel war also klar. In der Defensive musste man Pereira so gut wie möglich aus dem Spiel nehmen, während man in der Offensive wie so häufig die Größenvorteile am Brett nutzen wollte. Zumindest Ersteres ging auf. Chris Hustert und Torsten Walter nahmen Pereira in Sonderbewachung, stellten die Passwege zu, sodass er gar nicht erst in Ballbesitz kam. Im Angriff spielte man die Bälle wie vorgegeben zum Center Duo Moritz Wohlers und Miljan Grujic. Diese hatten allerdings einen schweren Stand. Immer wieder kam es zu einem harten Kampf um die Position am Korb und Goldbach hielt trotz ihrer physischen Unterlegenheit mit viel Körpereinsatz dagegen. Weil die Linie des souveränen Schiedsrichtergespanns diesen Einsatz zuließ, geriet die Tropics Offensive immer wieder ins Stocken. Folgerichtig ging es mit einem 12:17 in die erste Viertelpause.

weiter...

Goldbach gastiert am Samstag am Kyberg

Der tolle Derbysieg gegen die Hellenen, mit dem man eindrucksvoll den Status als Nummer zwei in München hinter dem FC Bayern Basketball verteidigen konnte, wurde mit einem gemeinsamen Wiesn-Besuch ausgiebig gefeiert. Doch bereits seit Anfang der Woche bereitet das Trainerteam Matic/Rank die Mannschaft intensiv auf die kommende Aufgabe vor. Mit dem starken Aufsteiger aus Goldbach wartet beim Heimspielauftakt nämlich eine schwere Aufgabe auf die Truppe um Kapitän Moritz Wohlers. Spielbeginn ist dieses mal bereits am Samstag um 16 Uhr am Kyberg.

weiter...

69:81 Sieg! – Oberhaching bleibt die Nummer zwei im Münchner Basketball

Es war einer dieser Basketballabende, an den man sich im Lager der Oberhachinger Basketballer noch lange erinnern wird und der ausgiebig gefeiert wurde. Lange wurde auf das Spiel hingefiebert und im Vorfeld gab es ein paar gegenseitige kleine Stichelein, die bei so einem Derby und bei einer gesunden Rivalität dazugehören. Im Prestigeduell sicherten sich die Gelbhemden nicht nur zwei wichtige Punkte, sondern verteidigten eindrucksvoll ihren Status als Nummer zwei im Münchner Basketball hinter dem FC Bayern.

weiter...

Prestigeduell zum Auftakt

In der vergangenen Saison konnten die Tropics beide Derbys gegen unsere griechischen Freunde klar für sich entscheiden. Doch im Sport zählt die Vergangenheit und der letztjährige Erfolg nicht mehr, sondern nur noch die Gegenwart. Für die Tropics um Kapitän Moritz Wohlers gilt es ab sofort sich wieder Woche für Woche in der Liga zu beweisen.

Mit dem Gastspiel im Hellenen-Dome steht für die Oberhachinger Basketballer gleich ein absolutes Topspiel auf dem Programm. Der ehrgeizige Hellenen Manager Kostas Kirsch, der die Regionalliga nur als Zwischenstation sieht, leistet nicht nur im Profibereich gute Arbeit sondern hat auch die Jugendabteilung auf eine breite Basis gestellt. Neben vielen Breitensportgruppen hat Kirsch auch sehr gute Strukturen für Leistungssport in den jüngeren Jahrgängen geschaffen. Die Verpflichtung von Trainer Sascha Kharchenkov, einem ehemaligem Weltmeister, für den Jugendbereich ist eine Investition in die Zukunft. Der russische Übungsleiter gilt als absoluter Fachmann in Sachen individueller Entwicklung für Spieler und wird den Verein mit seiner Erfahrung nach vorne bringen.

weiter...

Lokalmatador spielt künftig wieder für die Tropics


Mit Tommy Nibler verstärkt ein alter Bekannter die Gelbhemden und kehrt nach Stationen in der zweiten Regionalliga (OSB Hellenen und Jahn Freising) zu den Tropics zurück. Der 192cm große Flügelspieler ist ein waschechtes Eigengewächs und Identifikationsfigur des Oberhachinger Basketballs. Als Jugendlicher lernte er unter den damaligen Jugendtrainern Gunther Wünsche und Toni Hed das Einmaleins des Basketballs. Schnell erkannte Goran Culum, der langjährige Erfolgstrainer des Vereins, das Talent des mittlerweile 28 jährigen und beförderte ihn ins Herrenteam.

weiter...

Der talentierte Aufbauspieler sagt für die kommene Saison zu

Mit Benjamin Ivancic bleibt ein weiterer Spieler der letztjährigen Erfolgsmannschaft den Oberhachinger Basketballern erhalten. Der gebürtige Müchner mit kroatischen Wurzeln absolvierte seine basketballerische Ausbildung beim FC Bayern Basketball und wechselte vor der letzten Saison an den Kyberg, wo er auf den kleinen Positionen für Entlastung sorgen sollte. Neben seinem starken Distanzwurf deutete der 190cm große Außenspieler in vielen Spielen auch seine Passqualitäten und Spielwitz an. Mit frischem jugendlichen Elan brachte der 21 jährige immer wieder viel Energie von der Bank und erwies sich auch defensiv als zuverlässige Stütze der Gelbhemden.

weiter...

Der angehende Lehrer wurde nach Niederbayern versetzt

Die Verantwortlichen der Tropics hätten sich einen Verbleib von Peter Zeis sehr gewünscht. Der Flügelspieler wollte auch gerne eine weitere Saison am Kyberg spielen und hatte deshalb als Präferenz für den Einsatzort seines Referendariats München angegeben. Mitte August kam dann das Schreiben mit einer negativen Nachricht für Zeis und die Tropics. Der ehemalige Bundesligaprofi wurde ins niederbayerische Riedenburg versetzt, was auch ein Pendeln unmöglich gemacht hätte. Der ehemalige Bundesprofi wird sich einem ambitionierten Regionalligaverein in Fahrtentfernung anschließen und im Laufe der kommenden Woche dort vorgestellt.

weiter...

Allrounder geht weiterhin für Oberhaching auf Korbjagd


Er war vor der letzten Saison ein absoluter Wunschkandidat der sportlichen Leitung. Sein Kampfgeist und seine Allrounderqualitäten waren dem Verein aus unzähligen Duellen gegen Schwabing, bei denen sich Hustert immer als unangenehmer Gegner erwies, bestens bekannt. Ein Spieler, der sich uneigenützig in den Dienst der Mannschaft stellt und dem seine eigenen Statistiken völlig unwichtig sind, passt perfekt in die Philosophie des Vereins. Der 195cm große Allrounder erfüllte die Erwartungen und war in der vergangenen Spielzeit ein wichtiger Garant für den großen Erfolg des Teams. Der gebürtige Germeringer erledigt für sein Mannschaft vor allem in der Defense die Dinge, die unverzichtbar für den Erfolg sind aber auf keiner Statistik auftauchen.

weiter...

„Oggy“ bleibt den Oberhachinger Basketballern erhalten


Vor der vergangenen Spielzeit konnten die Verantwortlichen der Tropics mit Ognjen Zoric einen international erfahrenen Aufbauspieler von ihrem Konzept überzeugen. Den ehemaligen Profi, der bereits in Serbien, Frankreich und den USA aktiv war, verschlug es aus privaten und beruflichen Gründen in die bayerische Landeshauptstadt. Trotz zweijähriger Wettkampfpause erwies sich der Serbokroate sowohl spielerisch als auch menschlich als absoluter Volltreffer. Der 188 cm große Wirbelwind war vor allem offensiv ein wichtiger Faktor im System der Gelbhemden und war in Spielen der X-Faktor, wenn sein Team von ihm wichtige Punkte brauchte.

weiter...

Aufbauspieler bleibt bei den Tropics

Mit John Boyer angelten sich die Oberhachinger Basketballer im vergangenen Sommer einen absoluten Hochkaräter auf der Schlüsselposition des Aufbauspielers. Der erfahrene US-Boy, den es berufsbedingt und aus familiären Gründen in die Landeshauptstadt zog, bestätigte von Anfang an die in ihn gesetzten Hoffnungen.

weiter...

https://tsv-oberhaching.de/images/basketball/Baba_H1_590A9161.jpgSportspiegel 109: Coverstory


Die Spielzeit 2017/18 war die erfolgreichste Saison in der Geschichte des Oberhachinger Basketballs. Mit insgesamt 22 Siegen bei nur vier Niederlagen feierte die Truppe von Trainer Mario Matic die Vizemeisterschaft in der Regionalliga, der höchsten deutschen Amateurliga, und begeisterte mit tollem Teambasketball. Die Niederlage am letzten Spieltag in Treuchtlingen war ein kleiner Wermutstropfen für die Tropics.

weiter...

Flügelduo geht in die vierte Saison

Nach dem Verbleib des Centertrios Grujic/Wohlers/Pethran können die Oberhachinger Basketballer weitere positive Nachrichten vermelden. Mit Torsten Walter und Janosch Kögler gehen zwei wichtige Säulen des Erfolgsteams weiterhin für die Tropics auf Korbjagd. Im Gegensatz zur Konkurrenz, die in der Hoffnung Oberhaching zu schlagen, ihr Personal jährlich durchwechselt, setzt man bei den Gelbhemden auf Kontinuität. Sowohl Torsten Walter als auch Janosch Kögler gehen mittlerweile in die vierte Saison am Kyberg und sind aus dem Konzept von Trainer Mario Matic nicht mehr wegzudenken.

weiter...

Abschied von Markus Hübner

Die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte war sicherlich auch ein großer Verdienst des Centerquartetts der Oberhachinger Basketballer. In vielen Spielen waren die Tropics dem Gegner in der Zone überlegen und nutzten immer wieder gekonnt die körperlichen Vorteile aus. Beispielhaft war das Auswärtsspiel bei den Hellenen, das die Tropics deutlich für sich entscheiden konnten und eindrucksvoll die Vorherrschaft im Münchener Basketball untermauerten. Wohlers erzielte 25 Punkte in etwas mehr als 20 Minuten Spielzeit. Als der ehemalige Bundesligaspieler nicht auf dem Feld war, scorten Grujic und Pethran ebenso nach Belieben.

weiter...

77:84 Niederlage beim VFL

Die Enttäuschung und der Frust war den Spielern von Trainer Mario Matic deutlich anzusehen, als eine Minute vor Schluss die endgültige Entscheidung zugunsten der Mittelfranken fiel. Nach einer starken ersten Halbzeit bei den heimstarken Treuchtlingern, die ihrerseits als Tabellendritter die Saison beenden, war es vor allem Tim Eisenberger, der seine Mannschaft zum Sieg führte. Die Tropics zeigten zwar großen Willen und kämpften bis zur letzten Sekunden, aber an diesem Tag sollte es einfach nicht reichen.

weiter...

Fanbus unterstützt die Gelbhemden beim Saisonfinale

19 der letzten 20 Spiele konnten die Tropics gewinnen und haben vor dem letzten Spieltag alles in eigener Hand, um der besten Saison der Vereinsgeschichte die Krone aufzusetzen. Dank des besseren direkten Vergleichs gegenüber den punktgleichen Gotha Rockets stehen die Mannen um Kapitän Moritz Wohlers an der Tabellenspitze und könnten mit einem Sieg die Meisterschaft nach Oberhaching holen.

weiter...

Heimsieg gegen SB DJK Rosenheim

Die Tropics holten sich am Sonntagnachmittag im abschließenden Heimspiel mit 87:72 den Sieg gegen den SB DJK Rosenheim. Damit meistert das Team von Coach Matic den letzten Schritt zum heiß begehrten Endspiel um die Meisterschaft in Treuchtlingen nächsten Samstag.

weiter...

Letztes Heimspiel der Saison

Ein Blick auf die Tabelle könnte eine leichte Pflichtaufgabe für die Tropics vermuten lassen. Während die Tropics zwei Spieltage vor Saisonende Tabellenführer sind, kämpfen unsere Gäste aus Rosenheim noch gegen den Abstieg. Ein Blick auf den Kader der Alpenvorländer sollte Warnung genug für Kapitän Moritz Wohlers und seine Mannschaft sein, die Rosenheimer auf keinen Fall zu unterschätzen.

weiter...

95-80 (47-46) Sieg bei unseren griechischen Nachbarn

Dank einer sowohl kämpferisch, als auch spielerisch überzeugenden Vorstellung, sicherten sich die Tropics wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft und stellten nochmals eindrucksvoll dar, wer nach dem FCBB die Nummer zwei im Münchener Basketball ist.

weiter...

Lokalderby bei BC Hellenen

Am kommenden Samstag wartet auf die Oberhachinger Basketballer ein heißer Tanz bei den Müchner Hellenen. Viele Spieler trugen in der Vergangenheit bereits das Trikots des anderen Club und die beiden Vereine pflegen stets ein freundschaftliches Verhältnis mit einer Portion gesunder Rivalität. Es dürfte aber klar sein, dass man beim Lokalderby nicht zusammen Sirtaki tanzt oder flaschenweise Ouzo gemeinsam verzehrt. Geschenke hat für dieses Spiel keines der beiden Teams zu verteilen und dementsprechend wird es in der Sporthalle Riesstrasse eine hart umkämpfte Partie werden.

weiter...

87:76 (41:45) Erfolg über Breitengüßbach

Es war das wie erwartet schwere Spiel gegen starke Breitengüßbacher. Die Oberfranken verlangten den Tropics alles ab und gingen hochmotiviert in die Partie. Dank einer bärenstarken zweiten Halbzeit sicherten sich die Tropics letztendlich aber verdient den Heimsieg und verteidigten somit die Tabellenführung.

weiter...

Gelbhemden spielen bereits am Samstag

Dank einer überzeugenden Teamleistung sicherten sich Kapitän Moritz Wohlers und sein Team einen wichtigen Auswärtssieg in Ansbach. Am kommenden Samstag (Spielbeginn 16 Uhr, Gymnasium Oberhaching) empfangen die Tropics mit dem TSV Tröster Breitengüßbach eine absolute Spitzenmannschaft. Die Truppe von Trainerlegende Ulf Schabacker kämpfte bis vor kurzem noch selber um den Meistertitel der Regionalliga Südost. Nach einer unglücklichen Overtime-Niederlage in Treuchtlingen hatte man kurz darauf das Nachsehen gegen die Gotha Rockets. Obwohl die Rockets zu dieser Partie alle spielberichtigten BBL Spieler aufboten, schnupperten die Oberfranken bis kurz vor Schluss an einer Sensation.

weiter...

65-53 Erfolg in Mittelfranken

Ohne den erkrankten Peter Zeis mussten die Tropics am vergangenen Samstag bei den heimstarken Ansbachern antreten. Eine äußerst schwere Aufgabe, die aber von Kapitän Wohlers und seiner Mannschaft hervorragend gelöst wurde. Einmal mehr war die starke Defense der Gelbhemden die Grundlage für den wichtigen Sieg. Die Piranhas bissen sich die Zähne an der starken Verteidigung der Oberhachinger aus und erzielten lediglich 53 Punkte.

weiter...

Wichtiges Auswärtsspiel bei den Piranhas

Auf der Website des Gegners ist es sehr gut beschrieben. Die starken Gastgeber wollen den Tabellenführer, wie bereits im Hinspiel, ärgern und glauben ihrerseits an einen Sieg. Ein Blick auf den Kader von Trainer Martin Ides lässt nur erahnen, welch schwere Aufgabe auf die Oberhachinger Basketballer wartet.

weiter...

Wichtiger 75-62 Erfolg der Tropics

Huub Stevens, ein langjähriger Fußballtrainer in der Bundesliga, sagte während seiner Zeit bei Schalke einst: „Die Null muss stehen!“. Zwar kann man diesen legendären Satz des Holländers nicht komplett auf den Basketballsport übertragen, doch die Marschrichtung mit einer stabilen Verteidigungsarbeit die Schwabinger zu besiegen, schien der einzig mögliche Weg. Aufgrund einiger Verletzungs- und berufsbedingter Ausfälle war ein geregelter Trainingsbetrieb unter der Woche nicht möglich. Zudem fehlte mit John Boyer der enorm wichtige Denker und Lenker im Spiel der Oberhachinger Basketballer und auch Routinier Markus Hübner stand nicht zur Verfügung.

weiter...

Schwere Aufgabe für die Tropics

Nach dem klaren Pflichtsieg in Bamberg stehen nun die Wochen der Wahrheit für die Oberhachinger Basketballer an. Bis zur zweiwöchigen Spielpause Ende März stehen drei schwere Spiele für die Truppe um Kapitän Moritz Wohlers auf dem Programm. Am kommenden Sonntag (Spielbeginn 16 Uhr, Gymnasium Oberhaching) kommt mit dem MTSV Schwabing ein sehr starker Gegner an den Kyberg. Das erfolgreiche Jugendprogramm der IBAM unter der Leitung von Headcoach Robert Scheinberg bringt jede Saison einige talentierte Spieler hervor, die auch in der ersten Regionalliga viel Spielzeit bekommen.

weiter...

79:55 Auswärtserfolg nach wechselhafter Leistung

Die Tropics feierten den nun vierten Sieg in Folge auswärts gegen den TTL Bamberg und verteidigen die Tabellenführung weiterhin. 

Die ersten 10 Minuten des Spiels verliefen alles andere als optimal für die Tropics. Obwohl man es schaffte viele offene Würfe herauszuspielen, konnte man die Zonenverteidigung der Bamberger einfach nicht bestrafen. Ballverluste und eine miserable Feldwurfquote (23,5 % FG) prägten das erste Viertel (Stand: 13:15).

weiter...

Gelbhemden zu Gast beim TTL

Nach dem überzeugenden Auftritt in Jena wartet für Kapitän Moritz Wohlers und co erneut eine undankbare Auswärtsaufgabe. Als klarer Favorit auf dem Papier trifft man auf eine Mannschaft, die befreit aufspielen kann und nichts zu verlieren hat in dieser Partie. Der TTL besticht durch großen Kampfgeist und mannschaftliche Geschlossenheit. Die Gelbhemden sollten gewarnt sein und den heimstarken Gegner keinesfalls unterschätzen.

weiter...

85:74 Erfolg dank starker Teamleistung

In einem wie erwartet schweren Auswärtsspiel behielten Kapitän Wohlers und sein Team dank einer starken Mannschaftsleistung die Oberhand. Mit dem dritten Sieg in Folge verteidigen die Tropics ihre Tabellenführung und konnten beim Gastspiel in Thüringen vor allem wieder mit starker Defensivarbeit überzeugen. Die große Garde der Gelhemden kontrollierte über das gesamte Spiel die Rebounds und konnte die Kreise des starken US-Amerikaners Justin Smith mit starker Teamverteidigung einschränken. Der Innenspieler der Gastgeber, mit knapp 26 Punkten pro Spiel der Topscorer der Liga, erzielte für seine Verhältnisse nur magere 14 Punkte. Hier konnte Coach Mario Matic seinen Trumpf mit der tiefen Rotation auf den Innenpositionen ausspielen. Nicht nur Wohlers, Grujic und Zeis ackerten gegen den ehemaligen ProA Spieler, sondern auch Backup Thomas Pethran gab einige wichtige Minuten von der Bank und brachte viel Energie aufs Feld.

weiter...

Gelbhemden wollen den nächsten Sieg

Am kommenden Samstag treten die Oberhachinger Basketballer ihre Reise nach Thüringen an. Das Gastspiel in Jena ist zugleich die längste Auswärtsfahrt für Kapitän Moritz Wohlers und seine Mannschaft.

Ein Blick auf die Tabelle würde eine leichte Aufgabe für die Tropics vermuten, doch in der Realität sieht es ganz anders aus. Die junge Bundesligareserve, die mit Chris Schreiber sehr gut gecoacht ist, hatte aufgrund von einigen Verletzungen einen schwachen Saisonstart. Nach der Verpflichtung von US-Boy Justin Smith kamen die Jenaer aber ins Laufen. Kurz von der Winterpause starteten die Thrüringer eine beeindruckende Siegesserie und konnten unter anderem in Gotha gewinnen.

weiter...

75:61 Heimsieg dank bärenstarker Defense

Es wurde wie erwartet das schwere Spiel gegen einen unangenehmen Gegner. Schließlich wurde Leitershofen mit dem Großteil dieser Mannschaft unter Adnan Badnjevic, einem der unbestritten besten und erfolgreichsten Trainern in der Region, vor zwei Jahren Vizemeister der Regionalliga. Der Tabellenstand spiegelt also in keinster Weise die Spielstärke der Augsburger wider. Die Kangaroos, die ehemalige Bundesligaprofis und exklusive Importspieler im Kader haben, wurden nicht ohne Grund vor der Saison von vielen Experten als einer der Favoriten auf den Titel gehandelt. Umso wichtiger war es, dass sich Kapitän Moritz Wohlers und seine Mannschaft den wichtigen Heimsieg sicherten.

weiter...

Gelbhemden wollen Revanche für die Hinspielniederlage

Durch den Sieg in Herzogenaurach konnten die Tropics die Tabellenführung verteidigen und fanden den Weg zurück in die Erfolgsspur. Am kommenden Sonntag (16 Uhr Gymnasium Kyberg) wartet mit Leitershofen die nächste knifflige Aufgabe auf Kapitän Moritz und sein Team. Die Topstar Kangaroos sind deutlich stärker als ihr derzeitiger 9. Tabellenplatz aussagt und können an einem guten Tag jede Mannschaft in der Liga überraschen. Beim Hinspiel schickten die Schwaben die Tropics mit einer Klatsche zurück nach Oberbayern und zeigten wieviel Qualität in Ihrem Kader steckt.

weiter...

87-76 (47-43) Erfolg bei den Longhorns

Es war das erwartet schwere Spiel für die Truppe um Kapitän Moritz Wohlers. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit behielten die Tropics letztendlich aber hochverdient die Oberhand und entführten die Punkte nach Oberbayern.

weiter...

Mittelfranken zuletzt mit zwei Siegen in Folge

Die Wunden nach der Heimniederlage gegen Gotha sind geleckt. Seit Dienstag steht die Truppe von Trainer Mario Matic wieder in der Trainingshalle und richtet den Blick nach vorne. Während sich Gotha mit einem äußerst fragwürdigen Nachbericht des Spiels für viel Unmut und völlig unnötige Provokation sorgte, haben die Tropics die Niederlage abgehakt und bereiten sich auf die nächste Aufgabe vor.

weiter...

Gotha bestraft nachlässige Verteidigung

Die Oettinger Rockets bringen den Gelbhemden ihre erste Heimniederlage vor knapp 200 Zuschauern und beenden deren Siegesserie. Ausschlaggebend war die an diesem Tag schlechte Defensivleistung der Tropics.

Die Gelbhemden starteten sehr konzentriert ins erste Viertel. Christian Hustert und Janosch Kögler bekamen zunächst die Spezialaufgabe, die zwei Profi-Schützen Kullamäe und Zylka so gut wie möglich aus dem Spiel zu nehmen, was zunächst auch gelang. Man verteidigte intensiv und in der Offensive suchte man den Abschluss nahe den Brettern. So konnten die Tropics das erste Viertel mit 19:15 für sich entscheiden.

weiter...

Verfolger zu Gast am Kyberg

Die Überschrift des Berichts hätte man so ähnlich auch zu den letzten beiden Heimspielen gegen Vilsbiburg und Treuchtlingen verwenden können. Nach den zuletzt eindrucksvollen Vorstellungen der Gelbhemden heißt es nun wieder Erster gegen Zweiter und es kommt zum nächsten Showdown am Kyberg. Spielbeginn ist wie immer um 16 Uhr im Gymnasium Oberhaching.

weiter...

Gelbhemden siegen dank starker zweiter Halbzeit

Das Trainerteam hatte die Mannschaft während der Trainingswoche intensiv vor den Stärken der Zwickauer gewarnt und sollte Recht behalten haben. Das Endergebnis war am Ende deutlicher als der tatsächliche Spielverlauf. Vor allem in der ersten Halbzeit taten sich die Oberhachinger sehr schwer beim Tabellenletzten, der deutlich stärker ist, als der aktuelle Tabellenstand wiederspiegelt. Die Gastgeber, bei denen die zuletzt verletzten Leistungsträger Fraas und Bellscheidt in den Kader zurückkehrten, wurden von Trainer Stephan Wolf extrem gut eingestellt. Die Sachsen machten die Zone komplett dicht und versuchten die Mannschaft um Kapitän Moritz Wohlers mit körperlich robuster Spielweise aus dem Konzept zu bringen.

weiter...

Gastspiel in Zwickau

Die bärenstarke Leistung im Spitzenspiel gegen Vilsbiburg brachte den Tropics viele Komplimente ein. Doch im Sport muss man sich täglich neu beweisen und auf Wohlers und Co. wartet an diesem Wochenende bereits das nächste wichtige Spiel.

weiter...

90:66 Heimsieg zum Rückrundenauftakt

Die Ausgangslage vor der Partie war klar: Der Gewinner setzt sich an die Spitze der Regionalliga Südost. Und hätte es noch zusätzlicher Motivation bedurft, brauchte man sich nur an die äußerst knappe und unglückliche Niederlage aus dem Hinspiel erinnern. Dementsprechend hatte man sich in Oberhaching viel vorgenommen und war froh, dass Coach Matic, mit Ausnahme von Youngster Benny Ivancic, der gesamte Kader zur Verfügung stand. Auch der durch Grippe geplagte Christian Hustert biss für dieses Spiel auf die Zähne. 

weiter...

Absolutes Topspiel zum Rückrundenstart

Eindrucksvolle acht Siege in Folge konnten die Tropics zuletzt vor der Winterpause verbuchen. Beim Spitzenspiel gegen Treuchtlingen fanden knapp 500 Zuschauer denWeg ins Gymnasium. Dies bedeute zugleich einen Vereinsrekord und die jahrelange Aufbauarbeit der Verantwortlichen wurde mit einem tollen Basketballfest am Kyberg belohnt. Am kommenden Sonntag (Spielbeginn 16 Uhr) kommt es zu einem weiteren absoluten Highlight und zu einem der wichtigsten Spiele in der Vereinsgeschichte. 

weiter...

93-83 (40-37) Heimsieg gegen den VFL Treuchtlingen

Unabhängig von dem Ergebnis konnte der Oberhachinger Basketball bereits vor der Partie einen großen Erfolg verbuchen. 457 Zuschauern, darunter viele Jugendliche aus dem Verein und über 100 Treuchtlinger Anhänger, verwandelten den Kyberg an diesem Sonntagnachmittag in einen Hexenkessel. Im Vergleich zum sonstigen Zuschauerschnitt eine kleine Sensation, aber auch die Würdigung für die langjährige Aufbauarbeit der Verantwortlichen und die Leistungen der Mannschaft.

weiter...

Tropics wollen achten Sieg in Folge

Durch den Sieg des Willens in Rosenheim, bei dem die Truppe um Kapitän Moritz Wohlers dank einer grandiosen Aufholjagd in den letzten 12 Minuten das Ruder noch rumgerissen hat, haben sich die Tropics ein echtes Spitzenspiel gegen Treuchtlingen erarbeitet. Aufgrund des Ausrutschers von Vilsbiburg daheim gegen Herzogenaurach stehen nun vier Teams punktgleich an der Tabellenspitze. Neben den Tropics und den Niederbayern, haben sowohl Treuchtlingen als auch die Oettinger Rockets jeweils eine 10-2 Siegesbilanz. Die Tropics vertreten Oberhaching diese Saison mit großem Erfolg und Herzblut auch über die Grenzen Bayerns hinaus und sind sportlich das absolute Aushängeschild der Gemeinde. Sogar ein Fernsehteam kommt zu dem Spitzenspiel und hoffentlich auch viele Vereins- und Gemeindemitglieder.

weiter...

Chraktertest geglückt

Das Auswärtsspiel in Rosenheim stand unter keinem guten Stern: Die Trainingswoche gestaltete sich sehr schwierig und es waren auch einige Ausfälle (Zoric, Zeis) zu beklagen, die es gegen die Oberbayern zu kompensieren galt. Als sich dann auch noch die Anfahrt verzögerte, ahnte Trainerfuchs Mario Matic bereits “eine Katastrophe”.

weiter...

Schwere Aufgabe in Rosenheim

Die ausgelassene Siegesfeier nach dem wichtigen Derbysieg gegen die OSB Hellenen war nur von kurzer Dauer. Es wartet nämlich bereits am kommenden Samstag die nächste knifflige Aufgabe auf Kapitän Moritz Wohlers und seine Mannschaft. Beim Gastspiel in Rosenheim müssen die Tropics eine hochkonzentrierteLeistung abrufen, um die Siegesserie auf sieben Spiele in Folge auszubauen, denn die Alpenvorländer sind deutlich stärker einzuschätzen als Ihr aktueller Tabellenplatzbesagt.

weiter...

91-86 (39-34) Start-Ziel Erfolg über die OSB Hellenen

Die Tropics haben diese Saison sicherlich bereits viel bessere Spiele gezeigt, als am Nachmittag des 3.12.17. Am Ende jedoch zählt der wichtige Derbysieg, bei dem die Truppe um Kapitän Moritz Wohlers zwar nicht geglänzt, aber trotzdem hochverdient gewonnen hat. Vorneweg bedankt sich der TSV Oberhaching bei den Verantwortlichen des Lokalrivalen für das äußerst faire sportliche Verhalten und die freundschaftliche Atmosphäre. Vorstand Kostas Kirsch, Spielerscout Patrick Debelts und auch das Trainerteam der Hellenen erwiesen sich als faire Verlierer, gratulierten sportlich und wünschten den Gelbhemden noch eine erfolgreiche Saison.

weiter...

Ambitionierter Aufsteiger kommt mit vielen Ex-Tropics

Nach dem Husarenstreich in Breitengüßbach, wo die Truppe um Kapitän Moritz Wohlers dank der besten Saisonleistung die Oberhand behielt, steht am kommenden Sonntag bereits das nächste Topspiel auf dem Programm. Mit den BC Hellenen München gibt der äußerst ambitionierte Aufsteiger aus der bayerischen Landeshauptstadt seine Visitenkarte am Kyberg ab.

weiter...

86-77 Sieg beim Meisterschaftsfavorit

Dank einer tollen Teamleistung erspielten und erkämpften sich die Gelbhemden einen wichtigen 86-77 (42-39) Auswärtssieg beim Meisterschaftsfavoriten in Breitengüßbach. Neben einer taktisch disziplinierten und uneigennützigen Spielweise waren vor allem die 18 eroberten Offensivrebounds, die Boyer und co immer wieder zweite Wurfchancen ermöglichten, ausschlaggebend für den tollen Mannschaftserfolg.

weiter...

Showdown in Oberfanken

Am Samstagabend steigt in Breitengüßbach das Topspiel des zehnten Spieltags. Die neuformierten Tropics fahren nach zuletzt vier Siegen in Folge mit breiter Brust und viel Selbstvertrauen nach Oberfanken. Für den verletzten Kapitän Philipp Först und Scharfschütze Peter Zeis ist es eine Reise in die Vergangenheit. Beide Tropics lernten das Basketball-Einmalseins beim TSV und freuen sich auf ihren Heimatbesuch. Geschenke will man aber nicht mitbringen, sondern die Punkte nach Oberbayern entführen.

weiter...

97-90 Heimsieg über Piranhas

Die rund 150 Zuschauer, unter anderem auch John Boyers Familie aus den USA, sollten ihr Kommen nicht bereuen. In einem offensiv geprägten Schlagabtausch, mit insgesamt 22 Führungswechseln, sicherten sich die Gelbhemden am Ende glücklich aber verdient den vierten Sieg in Folge.

weiter...

Tropics empfangen starke Ansbacher

Nach dem tollen Derbysieg in Schwabing ist bei den Oberhachinger Basketballern wieder der Alltag eingekehrt. Mit den Hapa Ansbach Piranhas wartet auf die Truppe um Kapitän Moritz Wohlers der nächste schwere Brocken. Spielbeginn ist am kommenden Sonntag um 16 Uhr am Kyberg.

weiter...

72-65 (42-34) Erfolg im Prestigeduell

In dem wie erwartet hart umkämpften Derby in Schwabing sicherten sich die Mannen um Kapitän Moritz Wohlers den dritten Sieg in Folge. Grundlage für den Erfolg war einmal mehr die bärenstarke Defense der Gelbhemden. In den ersten drei Vierteln kassierte man lediglich 41 Punkte und bot neben taktischer Disziplin auch einen aufopferungsvollen Kampf. Ohne Ihren Leitwolf John Boyer, der das Team mit wertvollen Tipps von der Bank aus unterstützte, erwischten die Tropics den besseren Start in die Partie.

weiter...

Gelbhemden wollen den nächsten Sieg einfahren

Durch eine bärenstarke Teamleistung beim hochverdienten Heimsieg gegen den TTL Bamberg kletterten die Mannen um Kapitän Moritz Wohlers nicht nur in der Tabelle weiter nach oben, sondern holten sich auch viel Selbstbewusstsein für die bevorstehenden schweren Aufgaben. Am Samstag gastieren die „Zuti“ (die Gelben) beim MTSV Schwabing, der seinerseits durch zuletzt zwei Siege in Folge ebenfalls mit breiter Brust in das Prestigederby geht.

weiter...

Gelbhemden erwarten starken Aufsteiger

Nach dem überzeugenden Auftritt gegen die Bundesligareserve von Jena empfangen die Spieler um Kapitän Moritz Wohlers am kommenden Sonntag den Tabellenzehnten aus Bamberg am Kyberg. Spielbeginn ist wie immer um 16 Uhr.

weiter...

Oberhaching bezwingt Bundesligareserve aus Jena mit 92-69

Am Sonntag erwartete die Oberhachinger Regionalligamannschaft die Mannschaft aus Jena. Die Stimmung am Kyberg war hierbei auf Wiedergutmachung gepolt, da man nach dem desolaten Auftritt in der vorherigen Woche gegen Leitershofen wieder auf die Siegesstraße kommen wollte. Dementsprechend konzentriert hatte man sich auf das Heimspiel vorbereitet und ist mit voller Energie und Wut im Bauch vorgegangen.

weiter...

Science City Jena II zu Gast am Kyberg

Die Niederlage in Leitershofen wurde genau analysiert und die Oberhachinger Basketballer richten den Blick nun auf das nächste Heimspiel gegen die Bundesligareserve von Science City Jena. Die bisher sieglosen Thüringer in irgendeiner Form zu unterschätzen wäre außerst fahrlässig. Denn die talentierte Truppe vom neuen Cheftrainer Chris Schreiber zeigte trotz der bisherigen Niederlagen phasenweise tollen Basketball. Die sehr gut ausgebildeten Nachwuchsspieler sind perfekt eingespielt, verteidigen äußerst agressiv und bewegen in der Offense den Ball sehr gut.

weiter...

71-92 Niederlage in Leitershofen

Obwohl man sich viel für das Spiel in Leitershofen vorgenommen hatte, war es einfach nicht der Abend der Oberhachinger Basketballer. Die Truppe von Trainer Mario Matic konnte bis auf eine starke Phase Anfang des zweiten Viertels zu keinem Zeitpunkt an die bisher starken Saisonleistungen anknüpfen und muss den starken Gastgebern zu einem verdienten Sieg gratulieren.

weiter...

Gelbhemden reisen zum Geheimfavoriten nach Schwaben

Dank einer starken Leistung feierten die Tropics gegen die Longhorns, die verstärkt mit einigen Doppellizenzspielern aus der ProA am Kyberg antraten, ihren dritten Sieg in Folge. Mit viel Selbstvertrauen im Rücken und einer immer besser stehenden Verteidigung sollen beim Gastspiel in Leitershofen zwei weitere Punkte auf die Habenseite gebucht werden. Nach Tabellenführer Breitengüßbach kassierten Först und co. bisher die wenigsten Punkte im Saisonverlauf. Es wird vor allem wieder auf die Teamverteidigung ankommen, denn auf die Oberhachinger Basketballer wartet am kommenden Samstag eine schwere Aufgabe.

weiter...

79:70 Heimsieg gegen Herzogenaurach

Die Tropics gewinnen auch ihr 2. Heimspiel gegen Herzogenaurach mit 79:70 und bleiben weiterhin zuhause ungeschlagen! Herzogenaurach, die die ersten 3 Spiele ohne Spielerverstärkung aus der Pro A aufgestellt waren, kamen diesmal mit ihrem stärksten Team an den Kyberg. Ein starker Schlussspurt sicherte den Tropics letztendlich den wohlverdienten Sieg.

weiter...

Gäste kommen mit namhaften Verstärkungen nach Oberhaching

Nach dem überzeugenden Auswärtssieg in Gotha, der von den Gelbhemden auf der Rückfahrt ausgelassen gefeiert wurde, bereitet man sich während der Trainingswoche intensiv und fokussiert auf den kommenden Gegner vor. Mit Herzogenaurach kommt eine äußerst offensivstarke Mannschaft, die sich in der Offseason mit einigen ehemaligen Bundesligaprofis verstärken konnte, an den Kyberg. Neben Flügelspieler Mike Kaiser, der seit einigen Jahren Topscorer der Mittelfranken ist, konnte man mit dem Kroaten Vedran Nakic einen weiteren Führungsspieler aus der letzten Saison an den Verein binden. Vor seinem Engagement in der Sportartikelstadt verdiente der 188cm große Scharfschütze seine Brötchen als Profi in Kroatien und Rumänien.

weiter...

Erster Auswärtserfolg für die Tropics!

Mit einer ausgeglichenen Bilanz traten die Tropics aus Oberhaching am Samstag ihre längste Auswärtsfahrt der Saison ins thüringische Gotha zu den Oettinger Rockets an. Das Farmteam des gleichnamigen Bundesligateams war mit zwei Siegen bis dato ungeschlagen in die Saison gestartet und hatte mit Kristian Kullamäe den alles überragenden Akteur der ersten beiden Spieltage in ihren Reihen. Am Ende jedoch stand ein verdienter 49:67 Auswärtserfolg auf dem Scoreboard für die Oberhachinger.

weiter...

Gelbhemden zu Gast in Gotha

Jahrelang galt das Basketballprojekt von Gotha, mit der großen Oettinger Brauerei im Hintergrund, als eines der interessantesten in Deutschland. Nach der sensationellen Verpflichtung von Wolfgang Heyder, dem Mann der Bamberg groß gemacht hat, kam auch der sportliche Erfolg nach Thüringen. Die erste Mannschaft spielt inzwischen in der Easycredit Bundesliga. Für den Unterbau wird mit 400.000 ein stolzer Betrag in die Jugendarbeit investiert und mit insgesamt vier hauptamtlichen Trainern wird auch hier professionell gearbeitet. An der Spitze der Jugendabteilung, die nun auch über eine JBBL und NBBL Mannschaft verfügt, steht der die Bundesligareserve der Oettinger Rockets. Diese ist gespickt ist mit hochtalentierten Doppellizenzakteuren und ist das Bindeglied zwischen Profiteam und Jugendprogramm.

weiter...

Humanus Logo
Die eifrige Arbeit der Verantwortlichen der Oberhaching Tropics und die Zusammenstellung einer starken Mannschaft blieb auch außerhalb der Landeshauptstadt nicht unerkannt. Der Verein freut sich mit der Firma Humanus einen neuen Partner vorzustellen und das Nördlinger Unternehmen im süddeutschen Raum zu präsentieren.

weiter...

Erster Saisonsieg am Kyberg!

Die Tropics haben sich in der Vorbereitung auf die Saison ein Ziel gesetzt: We must protect this house! Übersetzt bedeutet diese amerikanische Sportlerfloskel, dass die Heimspiele am Kyberg gewonnen werden müssen. Beim Heimauftakt haben die Tropics mit einer starken defensiven Leistung gegen den Gegner aus Sachsen dieses Ziel erreicht.

weiter...

Heimauftakt gegen die starken Sachsen

Trotz guter Leistung mussten die Tropics sich am Ende knapp in Vilsbiburg geschlagen geben und konnten die Punkte nicht nach Oberhaching entführen. Den ersten Saisonsieg wollen die Gelbhemden nun beim Heimauftakt am kommenden Sonntag gegen die GGZ Baskets Zwickau einfahren. Die Gäste konnten bereits zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen und starteten mit einem 82-77 Sieg gegen die BG Leitershofen in die Saison.

weiter...

Gelbhemden verlieren zum Auftakt 76-81 beim Topfavorit

Seit 9 Jahren haben die Vilsbiburg Baskets, Vizemeister der letzten Jahre, kein Auftaktheimspiel verloren. Trotz einer engagierten und disziplinierten Leistung schafften es die Tropics in einer hochdramatischen Schlussphase nicht, diese Serie der Niederbayern zu brechen.

weiter...

Gelbhemden wollen im Hexenkessel bestehen

Am kommenden Samstag hat das lange Warten und die Sommerpause endlich ein Ende. Die Regionalligasaison geht endlich los und auf die neuformierte Truppe von Trainer Mario Matic wartet gleich ein absoluter Härtetest. In Vilsbiburg erwartet die Gelbhemden neben dem letztjährigen Vizemeister auch ein absoluter Hexenkessel. Bis zu 1000 Zuschauer finden bei Spitzenspielen den Weg in die Ballsporthalle und sorgen für eine tolle Stimmung. Die Niederbayern um Trainerlegende Holger Prote gelten wie jede Saison als ein heißer Aufstiegsaspirant und starten mit großen Ambitionen in die neue Runde.

weiter...

John Boyer Tropics Oberhaching

Spielmacher kommt aus Vilsbiburg an den Kyberg


Diesen Mann braucht man im Regionalligabasketball nicht großartig vorzustellen, denn John Boyer hat sich in seinen drei Spielzeiten bei den Vilsbiburg Baskets mit bärenstarken Leistungen einen großen Namen in der Liga gemacht. Der für die Tropics glückliche Umstand, dass Boyer vor 9 Monaten seinen Lebensmittelpunkt nach München verlegt hat, machte die Verpflichtung des Aufbauspielers erst möglich. Zusammen mit seiner Frau, die eine gebürtige Münchenerin ist, und den neugeborenen Zwillingen lebt die Familie Boyer nun in der bayerischen Landeshauptstadt.

weiter...

Thomas Pethran Tropics Oberhaching

Zwei-Meter-Hüne komplettiert die Centerriege


Mit dem 26-jährigen Thomas Pethran bekommen die Gelbhemden weitere Manpower unter den Brettern. Der 200cm große gebürtige Münchener vervollständigt somit die große Garde der Tropics und spielt erstmals in der höchsten deutschen Amateurklasse. Der sehr trainingsfleißige Innenspieler verleiht dem Kader somit die nötige Tiefe. Während seines Studiums (European Studies) verschlug es Pethran nach Passau. Bei den White Wolves überzeugte der Oberhachinger Neuzugang mit kampfstarker Spielweise und war eine wichtige Stütze bei den Niederbayern, die als Aufsteiger in der 2. Regionalliga souverän den Klassenerhalt schafften.

weiter...

Peter Zeis Tropics Oberhaching

Neuzugang mit Erstligaerfahrung


Er stand ganz oben auf der Wunschliste von Trainer Mario Matic und den Verantwortlichen der Tropics. Mit dem gebürtigen Breitengüßbacher Peter Zeis schließt sich ein namhafter Neuzugang den Oberhachinger Basketballern an.

“Pete” kann variabel auf den Positionen des Small Forwards und Power Forwards eingesetzt werden und wird im neuen Konzept der Gelbhemden eine tragende Rolle spielen.

weiter...

Philipp Först beim Korbleger

Der Aufbauspieler will es nochmal wissen


Philipp Först gehört mittlerweile bereits zum Inventar der Basketballer des TSV Oberhaching. Auf dem Spielfeld geht der Mannschaftskapitän seit Jahren mit bester Einstellung für die Gelbhemden voraus und ist im wahrsten Sinne ein Teamplayer, der sich stets uneigenützig dem Erfolg der Mannschaft unterordnet.

Neben seiner Aufgabe als Spieler unterstützt der gebürtige Bamberger die Oberhachinger Verantwortlichen und ist als Teammanager das Bindeglied zwischen Mannschaft, Trainer und Vorstand.

weiter...

Julien Lippert - Jakob Sperber

Tropics künftig ohne Francois-Friis, Kitatu, Lippert und Sperber


Nachdem sich über den Sommer mit Christian Hustert, Moritz Wohlers, Miljan Gruijc und Ognjen Zoric starke Spieler den Tropics anschlossen, steht mittlerweile fest, dass vier Spieler den Verein verlassen werden. Aufbauspieler Jakob Sperber, Center Ben Kitatu sowie die beiden athletischen Flügelspieler Julien Lippert und Aidan Francois-Friis werden neue Herausforderungen suchen. Der Verein bedankt sich sehr herzlich bei den vier Akteuren für ihre Zeit im Kreise der Tropics und wünscht ihnen sportlich sowie privat alles erdenklich Gute.

Danke für euren Einsatz und ihr seid am Kyberg immer willkommen!

weiter...

Markus Hübner im Zweikampf

Routinierter Forward/Center spielt auch kommende Saison am Kyberg


Nachdem mit Miljan Grujic und Moritz Wohlers zwei Neuverpflichtungen auf den großen Positionen vorgestellt wurden, freuen sich die Verantwortlichen der Tropics den Verbleib von Markus Hübner bekannt zu geben. Der frischgebackene Familienvater muss zwar aufgrund beruflicher und familiärer Verpflichtungen künftig etwas kürzer treten, wird aber weiterhin ein wichtiger Bestandteil im Team von Trainer Mario Matic sein.

weiter...

Serbischer Brettcenter spielt künftig wieder bei den Tropics


Miljan Grujic gegen VilsbiburgIn der vergangenen Saison mussten die Tropics ohne einen klassischen Centerspieler auskommen und auf der großen Position immer wieder improvisieren. Es fehlte sowohl offensiv als auch defensiv die nötige Präsenz unter dem Korb, um ganz oben mitzuspielen. Die sportliche Leitung suchte deshalb nach Verstärkungen, die beim Kampf um die Abpraller ordentlich zupacken können und direkt in Korbnähe gefährlich sind. Neben Moritz Wohlers haben die Gelbhemden mit Miljan Grujic im wahrsten Sinne des Wortes einen weiteren dicken Fisch an den Tropical Beach gezogen. Mit 206cm Gardemaß und einem Kampfgewicht von 125kg ist der serbische Brettcenter eine echte Präsenz in der Zone. Der mittlerweile 30-jährige Serbe soll in der nächsten Saison sowohl in der Offensive als auch in der Defense eine wichtige Rolle im Team von Coach Mario Matic einnehmen.

weiter...

Moritz Wohlers unterm Korb

Moritz Wohlers back in "D-Town" – Verstärkung unter dem Korb


Nachdem zuletzt mit Benny Ivancic und Christian Hustert zwei relativ junge Spieler zu den Tropics gestoßen sind, stand nun ein erfahrener Spieler auf dem Wunschzettel von Trainer Mario Matic. Die sportliche Leitung will die richtige Mischung zwischen entwicklungsfähigen, jüngeren Spielern, sowie erfahrenen Routiniers finden. Das Trainerteam ist hierbei schnell auf den Namen Moritz Wohlers gekommen.

weiter...

Christian Hustert

Christian Hustert wechselt vom BC Hellenen zu den Tropics


Mit dem 195 cm großen Christian Hustert präsentieren die Oberhachinger Basketballer Ihren nächsten Neuzugang für die kommende RLSO Saison 2017-2018. Der 22-jährige Germeringer spielte die vergangene Halbserie beim künftigen Ligakonkurrenten BC Hellenen München und stand schon länger auf der Wunschliste von Tropics Coach Mario Matic.

weiter...

Torsten Walter

Torsten Walter bleibt den Tropics erhalten –

Frieder Diestelhorst verlässt den Verein


Mit Torsten Walter wird ein weiterer Wunschspieler von Trainer Mario Matic auch in der nächsten Saison das Trikot der Tropics tragen. An Torsten schätzt Mario vor allem seine Qualität in der Verteidigung, seine Zuverlässigkeit und seine uneigennützige Spielweise. Dafür verlässt mit Frieder Diestelhorst leider ein sehr athletischer und offensivstarker Spieler die Tropics. Alles Gute Frieder, wir werden dich vermissen.

weiter...

Mannschaftsfoto Tropics 2016-2017Die Oberhachinger Basketballer blicken zufrieden zurück auf die Saison 2016-2017 – Platz 8 in der Schlussabrechnung


Wie bereits in den beiden vergangenen Spielzeiten beendeten die Tropics die Spielzeit 2016-2017 mit einem ausgeglichen Punktekonto von jeweils 13 Siegen und 13 Niederlagen. Angesichts der enormen Leistungsstärke der Liga, mit vielen finanzstarken Gegnern, und den Abgängen wichtiger Leistungsträger vor der Saison, ist man einigermaßen zufrieden im Lager der Gelbhemden.

weiter...

Ognjen ZoricWas lange währt wird endlich gut - Zoric verstärkt die Tropics


Der Name Ognjen Zoric dürfte vielen Anhängern der Oberhachinger Basketballer noch aus der letzten Saison ein Begriff sein. Damals präsentierten die Tropics den 27-jährigen Serbokroaten als ersten Neuzugang für die Spielzeit 2016/17. Aufgrund von beruflichen Verpflichtungen war es dem Aufbauspieler dann jedoch nicht möglich am Trainings- und Spielbetrieb in der Regionalliga teilzunehmen. Der Kontakt zum international erfahrenen Spielmacher riss jedoch niemals ab und beide Parteien sprachen bereits frühzeitig über eine Zusammenarbeit für die kommende Regionalligasaison. Mit einem Jahr Verspätung soll der 188cm große nun die Fäden im Spiel der Tropics ziehen.

weiter...

Andreas Rank Nachwuchsspieler Andreas Rank und Benjamin Ivancic verleihen dem Tropics Kader Tiefe


Nach der Weiterverpflichtung von Führungsspieler Janosch Kögler erhielten die Verantwortlichen zwei weitere Zusagen für die kommende Regionalliga. Neben Eigengewächs Andreas Rank kommt mit Benjamin Ivancic ein junger, hoffnungsvoller Nachwuchsspieler an den Kyberg.

weiter...

Janosch Kögler Wunschspieler Janosch Kögler bleibt den Tropics erhalten – Abschied von Knox


Mit Janosch Kögler bleibt ein Wunschsspieler von Verein und Trainer dem TSV Oberhaching-Deisenhofen erhalten. Der ins All-Domestic Team der vergangenen Saison gewählte Student, wird erfreulicherweise auch in der nächsten Saison am Kyberg seine Basketballschuhe schnüren. Dafür kehrt Omari Knox dem Verein leider den Rücken. Wir bedanken uns recht herzlich bei Omari und wünschen ihm Alles Gute für die Zukunft.

weiter...

67-94 (35-46) - Tropics halten vor 1500 Zuschauern lange gut mit

Der Meister hatte zur Meisterfeier geladen. Die kleine Delegation der Gelbhemden mit den letzten sechs verbliebenen Spielern machte sich auf den Weg nach Oberfranken und wollte sich im letzten Saisonspiel so teuer wie möglich verkaufen. Vor 1500 Zuschauer in der HUK Arena, die durchaus BBL tauglich ist, gelang das den Spielern von Coach Mario Matic bis Mitte des dritten Viertels auch.

weiter...

Tropics bestreiten Saisonfinale beim Meister und Aufsteiger in Coburg

Eine Partie müssen die Tropics in der Saison 2016/2017 noch bestreiten und es wartet ein echter Hammer auf die Oberhachinger. Denn zum Abschluss ist man beim BBC Coburg zu Gast, dem Tabellenführer, Aufsteiger und Meister der diesjährigen Spielzeit. Den Coburgern gelang der Durchmarsch von der 2. Regionalliga in die Pro B. Aus 25 Partien gingen die Europastädter 23 mal als Sieger hervor, der Abstand zu den zweitplatzierten Baskets Vilsbiburg beträgt zwölf Punkte. Und wie es sich für ein Meisterteam gehört, ist die Coburger Defense die beste der Liga.

weiter...

84-76 Sieg über Rosenheim - Überragender Omari Knox mit 37 Punkten

Nach einer wahnsinnigen Aufholjagd schlagen die Tropics im letzten Heimspiel der Saison den Sportbund aus Rosenheim. Die gut 150 Zuschauer erlebten zwei Halbzeiten, die nicht hätten unterschiedlicher sein können. In den ersten 10 Minuten des Prestigeduells verteidigten beide Mannschaften auf hohen Niveau und ließen den jeweiligen Offensivreihen kaum Freiräume. Torsten Walter nahm SBR Topscorer Hogges unter Sonderbewachung und machte von Anfang an einen herausragenden Job gegen der amerikanischen Aufbauspieler. Bei den Gastgebern kam Eigengewächs Andy Rank bereits früh im Spiel und sicherte sich beherzt zwei Offensivrebounds. Zum Viertelende führten die Gäste, die vier Profis in Ihren Reihen haben, mit 17-16.

weiter...

Zum letzten Heimspiel empfangen die Tropics den SB DJK Rosenheim

Am Sonntag heißt es schon wieder Abschied nehmen von der Saison 2016/17 – zumindest für die Fans des TSV Oberhaching, denn das letzte Heimspiel der Tropics steht bevor. Die Jungs von Coach Matic wollen sich nach einer Saison mit Höhen und Tiefen von den eigenen Unterstützern möglichst mit einem Sieg auf eigenem Parkett verabschieden, bevor nächste Woche die Saison beim Meister und Aufsteiger in Coburg abgeschlossen wird. Der Spielplan beschert allen Basketballbegeisterten zum Abschluss noch einmal ein Schmankerl, denn es geht gegen die Spartans aus Rosenheim. Das bedeutet erstens: Derby! Und zweitens: Achter gegen Neunter! Und somit geht es auch noch um die Platzierung im Endklassement, denn beide Mannschaften trennen in der Tabelle nur zwei Punkte. Für ausreichend Spannung ist also gesorgt und die Zuschauer dürfen sich auf ein heiß umkämpftes Spiel freuen.

weiter...

84-60 (49-29) Heimerfolg gegen Bayreuth

Dank einer konzentrierten Leistung über die komplette Spielzeit sicherten sich die Mannen um Kapitän Markus Hübner einen hochverdienten Heimerfolg gegen die TenneT Young Herous aus Bayreuth. Bei der Bundesligareserve der Oberfranken spielte mit Moritz Trieb ein Akteur, der dem Tropics Coach Mario Matic bestens bekannt ist. Der Aufbauspieler war in der gemeinsamen Zeit in Nördlingen unter Matic zum Jugendnationalspieler gereift. Nach dem sportlichen Aufstieg in die ProA, den die Nordschwaben nicht wahrgenommen haben und nun wahrscheinlich sogar den bitteren Gang in die Regionalliga antreten müssen, unterschrieb das deutsche Nachwuchstalent einen mehrjährigen Profivertrag in Bayreuth.

weiter...

Nach der bitteren Pleite in Jena kommt am nächsten Sonntag mit den TenneT young heroes Bayreuth das Tabellenschlusslicht nach Oberhaching. Die Tropics wollen unbedingt gewinnen, um sich für die Niederlage vom Samstag zu rehabilitieren.

weiter...

60-94 Niederlage in Jena

Es gibt so Tage, da läuft alles schief, was schieflaufen kann. Umgangssprachlich spricht man von einem gebrauchten Tag und genau so einen Tag erwischten die Tropics am Samstag beim Auswärtsspiel in Jena.

Die Oberhachinger hatten keinen guten Start in die Partie gegen die Bundesligareserve der Thüringer. Offensiv wollte man die körperlichen Vorteile gegenüber des Gastgebers ausnutzen und suchte im ersten Viertel immer wieder den Weg zum Korb bzw. brachte den Ball zu den großen Spielern ans Brett. Diese Taktik ging nicht auf, da es die Mannen von Coach Mario Matic nicht ein einziges Mal bei ihren Aktionen schafften, an die Freiwurflinie zu gelangen oder geschweige denn ein Foul rauszuholen.

weiter...

Der 80:70 Heimsieg gegen die Longhorns aus Herzogenaurach war zwar nicht das spannendste Spiel, dafür hatte es aber einige Highlights zu bieten. Hier seht ihr die besten Plays eurer Tropics von Sonntag im Video.

80-70 (40-24) Heimsieg über die Longhorns

Im Gegensatz zu vielen tollen und packenden Spielen, die in dieser Saison am Kyberg geboten wurden, kann man beim Sieg über die Longhorns nicht von einem glanzvollen Basketballnachmittag sprechen. Zwar sicherten sich die Gelbhemden souverän den elften Saisonsieg, doch den gut 100 Zuschauern blieb auf dem Heimweg leider das schwache letzte Viertel der Gelbhemden in Erinnerung. Ein großer Wermutstropfen war auch die Verletzung von Florian Börstler. Der Aufbauspieler brach sich in der Halbzeit die Nase und wird vermutlich für den Rest der Saison ausfallen. Neben Kapitän Philipp Först muss Headcoach Mario Matic nun auf einen weiteren wichtigen Spieler auf den kleinen Positionen verzichten.

weiter...

Einen großen Kampf boten die Tropics am vergangenen Samstag in Leitershofen, doch letztlich war die Bank vielleicht doch zu kurz, sodass es nicht ganz zum Sieg gereicht hat. Im kommenden Heimspiel sehen die Vorzeichen anders aus, denn Coach Matic kann bis auf Philipp Först und Julian Lippert wieder auf die volle Kaderstärke zurückgreifen. Zu Gast sind die Longhorns aus Herzogenaurach und gegen diese wollen die Tropics die nächsten Punkte holen!

weiter...

Knappe 74:78 Niederlage bei den Topstar Kangaroos

Wie bereits im Vorbericht erwähnt, fehlten neben den verletzten Spielern auch weitere Akteure aufgrund privater Verpflichtungen. Somit standen Coach Mario Matic nur sechs Stammkräfte für die Auswärtspartie bei den Schwaben zur Verfügung. Das allerletzte Aufgebot wurde kurzfristig durch Quendrim Hajdaraj ergänzt. Der 27-jährige Slowene spielt seit wenigen Wochen für die zweite Mannschaft der Tropics und darf somit fünf Spiele nach oben aushelfen.

weiter...

Das spielfreie Faschingswochenende konnten die Tropics dank des Wahnsinns-Erfolgs gegen Breitengüßbach ganz entspannt auf dem sechsten Platz genießen. Um diesen Platz zu zementieren, müssen jetzt aber wieder die Ärmel hochgekrempelt werden. Gegen die Topstar Kangaroos Leitershofen soll der nächste Sieg her.

weiter...

Grandioser 104-102 Sieg nach 50 Minuten

Im Fußball sind Sprüche wie zum Beispiel „ein Spiel dauert immer 90 Minuten“ oder „der Ball ist rund“ jedem Fan ein Begriff. Gäbe es im Basketball ähnliche Sprichwörter dann würden sie für das gestrige Spiel am Kyberg definitiv nicht gelten. In einem hochspannenden, aber mindestens genauso verrücktem Spiel, setzten sich die Tropics nach 50 Minuten und zweifacher Overtime mit 104-102 gegen den Tabellendritten Breitengüßbach durch.

weiter...

Eigentlich hatte man sich das Ganze in Oberhaching anders vorgestellt: Nach den drei Siegen gegen Schwabing, Vilsbiburg und Ansbach, sollte auch Zwickau bezwungen werden, damit man sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen kann. Doch die Zwickauer behielten am vergangenen Samstag die Oberhand und umso wichtiger ist nun die kommende Partie. Zu Gast ist nämlich kein geringerer als der aktuelle Tabellendritte des TSV Tröster Breitengüßbach.

weiter...

83:93 Niederlage in Sachsen

Die Oberhachinger Basketballer haben am Samstag Abend nach zuletzt drei Siegen in Folge eine 83-93 Niederlage in Zwickau hinnehmen müssen. Die Vorbereitung auf das Spiel war eher suboptimal. Mehrere Spieler konnten aufgrund von beruflichen und privaten Verpflichtungen unter der Woche nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen. Der fehlende Rythmus war den Mannen von Trainer Mario Matic vor allem dann in der ersten Halbzeit anzumerken.

weiter...

Nach dem überzeugenden Sieg gegen die Ansbach Piranhas reisen die Tropics aus Oberhaching am Samstag zum Tabellenelften GGZ Basket Zwickau und wollen ihre Siegesserie nach Möglichkeit ausbauen.

Die Schumann-Städter stehen in der Tabelle zwar „nur“ auf dem elften Platz, doch dies hat in der ausgeglichenen Regionalliga Südost wenig zu sagen. Das Hinspiel in Oberhaching, welches die Gelbhemden mit einem Pünktchen Differenz für sich entscheiden konnten, ist nur eine von zahlreichen Partien, die Zwickau äußerst knapp verloren geben musste – ein deutliches Indiz dafür, dass die Sachsen mit etwas mehr Glück auch um einiges weiter oben stehen könnten. Dennoch bedeutet der elfte Platz in der Realität nichts anderes als Abstiegskampf. Und hierin besteht auch die große Gefahr für die Tropics, denn für Zwickau zählen nur Siege und gerade zu Hause werden die Sachsen die Punkte nicht ohne Gegenwehr herschenken.

weiter...

81-65 Heimsieg gegen Piranhas

Mit einem klaren 81-65 (39-35) Erfolg gegen die punktgleichen Ansbach Piranhas kletterten die Tropics nicht nur auf den sechsten Tabellenplatz, sondern sicherten sich auch den direkten Vergleich gegen die Mittelfranken. Grundlage für den dritten Sieg in Folge für die Mannschaft um Florian Börstler, der den verletzten Philipp Först als Kapitän vertrat, war eine bärenstarke Verteidigungsleistung. Die kompakte und agressive Manndeckung entwickelt sich immer mehr zum Markenzeichen der Gelbhemden und die Mannschaft ist im Vergleich zur ersten Saisonhälfte nicht mehr wiederzuerkennen.

weiter...

Der Überraschungssieg vom vergangenen Samstag in Vilsbiburg, mit dem die wenigsten gerechnet hatten, sorgt in Oberhaching momentan für gute Stimmung. Doch nach dem Spiel ist vor dem Spiel und am Sonntag werden in gewissem Sinne die Weichen für den Rest der Saison gestellt, denn es geht gegen einen direkten Tabellennachbarn: Die Piranhas aus Ansbach sind zu Gast!

weiter...

90-86 (45-47) Sieg bei den Baskets

Beim heimstarken Topteam aus Vilsbiburg gelang den Oberhachinger Basketballern eine faustdicke Überraschung. In einem hochklassigen und spannenden Spiel, das keinen Verlierer verdient hatte, sicherten die Gelbhemden in einer hochdramatischen Schlussphase den nächsten Sieg und behaupten somit Ihren Platz im oberen Mittelfeld der Tabelle. Während die Niederbayern, die sich vor der Partie noch berechtigte Hoffnungen auf den Meisterschaftstitel machen durften, ohne den Aufbauspieler John Boyer antraten, musste Coach Mario Matic auf den beruflich verhinderten Frieder Diestelhorst verzichten.

weiter...

Nach dem enorm wichtigen Arbeitssieg im Derby gegen Schwabing, müssen die Tropics am Samstag zu einem der schwersten Auswärtsspiele der Saison: Der Gegner heißt Baskets Vilsbiburg!

Die Vilsbiburger um Schlüsselspieler John Boyer sorgten am vergangenen Spieltag für eine kleine Überraschung – diese fiel allerdings zu ihren Ungunsten aus. Das Gastspiel beim Tabellenschlusslicht Bayreuth ging nämlich verloren. Somit riss die über sieben Spiele andauernde Siegesserie der viertplatzierten Niederbayern. Doch wenn man bedenkt, dass der Kader von Coach Holger Prote verletzungs- und krankheitsbedingt stark dezimiert war und gleichzeitig Bayreuth auf das gesamte Personal zurückgreifen konnte, welches in der Regel auch beim Bundesligateam mittrainiert, relativiert sich das Ergebnis sofort. Und gerade in Vilsbiburg ist für die auswärtigen Teams selten etwas zu holen. Das galt in der vergangenen Saison auch für die Tropics.

weiter...

70-64 (39-29) Sieg dank starker Defense

Es war kein Spiel für Liebhaber von Offensivbasketball, sondern - wie für ein Derby typisch - ein Kampfspiel bei dem beide Mannschaften um jeden Ball kämpften und keine einfachen Punkte zugelassen haben. In einer bis zum Schluss spannenden Partie setzten sich die Tropics verdient mit 70-64 durch und feierten ausgelassen den wichtigen Derbysieg.

weiter...

MTSV Schwabing zu Gast bei den Tropics

Nach drei Spieltagen am Stück, an denen man jeweils gegen den Tabellenführer spielen musste, steht am Sonntag das nächste heiße Duell für die Tropics an: Mit dem MTSV Schwabing kommt der aktuelle Tabellensechste zum Derby nach Oberhaching.

weiter...

64:81 Niederlage beim Tabellenführer Treuchtlingen

Fast wäre den Basketballern aus Oberhaching die Sensation in Treuchtlingen gelungen. Drei Viertel lang waren die Tropics auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer der Regionalliga Südost, der seit über einem Jahr kein Spiel mehr in der eigenen Halle verloren hat. Mit einem 53-57 Rückstand gingen die Gelbhemden ins Schlussviertel, in dem man sich aber auch aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Kapitän Phillipp Först sowie der hohen Foulbelastung geschlagen geben musste. 

weiter...

Die nächste schwere Aufgabe für die Tropics steht am kommenden Samstag in Treuchtlingen an. Dort ist man beim derzeitigen Tabellenführer und Team der Stunde zu Gast.
Die Treuchtlinger haben nämlich im letzten Spiel der Hinrunde den damaligen Tabellenführer Coburg vom Spitzenplatz verdrängt und diesen auch im vergangenen Spiel gegen Bayreuth verteidigt. Nur in Vilsbiburg und in Zwickau musste das Team von Coach Harlander bisher Niederlagen einstecken. In eigener Halle fällt den meisten Treuchtlingern die Erinnerung an die letzte Niederlage schwer – zu lange ist es schon her, dass man die Punkte den Gegner überließ. Das macht die Altmühlfranken zu den absoluten Favoriten und beschert den Tropics die Rolle des Underdogs.

weiter...

70:79 Niederlage gegen Bad Aibling

Die Favoritenrolle war vor dem Spiel klar verteilt. Während das Spitzenteam aus Bad Aibling mit dem Serbo-Kroaten Miodrag Mirceta einen erfahrenen Profi als Ersatz für David Bergfeld verpflichten konnte, musste das Oberhachinger Trainerduo Matic/Maras neben den weiterhin verletzten Julian Lippert und Jakob Sperber auch auf den gesperrten Frieder Diestelhorst verzichten.

weiter...

Tropics haben noch eine Rechnung offen

Das neue Jahr ist kaum ein paar Tage alt, die Weihnachtsgans und der Neujahrsbraten gerade erst verdaut, da wird in Oberhaching schon der nächste Leckerbissen serviert. Der ist aber basketballerischer Natur: Zum Auftakt der Rückrunde gastiert mit den Fireballs des TuS Bad Aibling der Vize-Herbstmeister am Kyberg. Die Tropics hoffen, dass dieser schwere Brocken auch genießbar ist und ihnen nicht im Halse stecken bleibt. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

weiter...

Nichts war es mit dem erhofften fünften Sieg in Serie!

Gegen Tabellenführer Coburg mussten die Tropics am vergangenen Sonntag eine deftige 68:100-Niederlage einstecken. Einziger Trost ist, dass man trotzdem auf dem siebten Tabellenplatz überwintert. Doch vielmehr Gutes ist der Niederlage wirklich nicht abzugewinnen.

Den besseren Start in die Partie erwischten eindeutig die Coburger: Blitzschnell waren sie auf 12:2 davongezogen. Erst dann kamen die Oberhachinger ebenfalls ins Spiel. Vor allem dank eines stark aufgelegten Janosch Kögler war das Spiel nach dem ersten Viertel beim Stand von 17:23 wieder offen.

weiter...

BBC Coburg zu Gast am Kyberg

Eine Serie wird am kommenden Sonntag (Spielbeginn 16 Uhr) zu Ende gehen. Mit zuletzt insgesamt neun Siegen in Folge wurde der absolute Topfavorit Coburg seiner Favoritenrolle gerecht und steht völlig zurecht an der Spitze der Regionalliga. Die Tropics Ihrerseits haben mit vier Siegen ebenfalls eine eindrucksvolle Serie hingelegt und gehen mit breiter Brust in das Topspiel gegen die Oberfranken.

weiter...

100:88 dank starker Teamleistung 

Die Vorzeichen für das Derby in Rosenheim konnten nicht schlechter sein. Neben den Langzeitverletzten Jakob Sperber und Markus Hübner, musste Coach Mario Matic auch auf Neuzugang Frieder Diestelhorst sowie Power Forward Julian Lippert verzichten. Die kleine Tropics Delegation machte sich quasi mit dem allerletzten Aufgebot auf den Weg in die Voralpen. Doch bereits von Anfang an war zu erkennen, dass die Mannen um Kapitän Philipp Först nicht gewillt waren sich Ihrem Schicksal kampflos zu ergeben, sondern versuchen wollten den zuletzt starken Gastgebern Paroli zu bieten. Die Gelbhemden starteten hellwach in die Partie und gingen nach fünf gespielten Minuten mit 13:5 in Führung. In der Anfangsphase setzte man in der Verteidigung die vorgegebene Marschroute konsequent um und im Angriff wurde Flügelspieler Aidan Francois-Friis ein ums andere Mal von seinen Mitspielern toll in Szene gesetzt.

weiter...

Es läuft rund in Oberhaching! 

Drei Siege in Serie konnten die Tropics zuletzt einfahren und sind dem Abstiegskampf entkommen – zumindest vorerst. Denn das letzte Auswärtsspiel der Hinrunde ist in mehrfacher Hinsicht richtungsweisend! Als erstes ist festzuhalten, dass es sich wieder einmal um ein Vier-Punkte-Spiel handelt: Der Sieger der Partie wird nach dem Spiel in der Tabelle vor dem Verlierer stehen – besonders spannend ist es wieder, da zeitgleich mit Ansbach und Zwickau zwei direkte Verfolger aufeinandertreffen. Dann kommt noch hinzu, dass eine Serie reißen und eine weitergehen wird: Die Spartans aus Rosenheim haben ihre letzten beiden Spiele gewonnen, während die Tropics ihre Serie sogar auf vier Siege in Folge erhöhen könnten. Und zuletzt wird sich am Samstag zeigen, ob die Rosenheimer ihrem ersten Heimsieg der Saison, den sie am vergangenen Spieltag mit einem denkbar knappen 61:63 gegen Ansbach holen konnten, einen weiteren Sieg in eigener Halle folgen lassen können. Die Gäste aus Oberhaching werden in jedem Fall etwas dagegen haben!

weiter...

83:66 Erfolg in Bayreuth 

Dank einer erneut starken Defensivleistung entführen die Oberhaching Tropics mit einem 83:66 (52:28) Sieg zwei wichtige Punkte aus der Wagnerstadt und bauen Ihre Siegesserie damit auf drei Partien aus.
Die Mannen um Kapitän Phillip Först fuhren mit großem Respekt zum Gastspiel bei den TenneT Young Heroes. Einerseits entspricht der derzeitige Tabellenstand der Oberfranken nicht deren eigentlicher Leistungsstärke und andererseits galt die Bundesligareserve von Medi Bayreuth als Angstgegner der Gelbhemden. In den vergangenen drei Spielzeiten gingen die Tropics nämlich nur ein einziges Mal als Sieger vom Feld bei den Aufeinandertreffen gegen die Wagnerstädter.

weiter...

Tropics zu Gast bei Tabellenschlusslicht

Die Tropics sind im Aufwind! Soviel kann man nach den beiden überzeugenden Siegen gegen Herzogenaurach und Jena feststellen. Besonders erfreulich ist, dass die Oberhachinger Defense mittlerweile ihrem Namen alle Ehre macht. Die nötige Kommunikation ist vorhanden, die Vorgaben von Coach Matic werden konsequent umgesetzt und besonders das gegnerische Pick & Roll bringt den anderen Teams kaum noch die beabsichtigten Vorteile. Zwar haben die beiden gewonnenen Partien dazu geführt, dass die Tropics in der Tabelle katapultartig bis auf Platz 8 hochgeschnellt sind, doch nunmehr muss diese Position auch gehalten werden. Nur ein Sieg liegt bisher zwischen den Gelbhemden und dem vorletzten Platz. Von enormer Wichtigkeit ist daher das kommende Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht TenneT young heroes Bayreuth, zumal am selben Spieltag die direkten Verfolger aus Rosenheim und Ansbach aufeinandertreffen.

weiter...

88:62 Sieg dank starker Defense 

Während die Tropics nach Spielende minutenlang mit Szenenapplaus von den eigenen Fans gefeiert wurden, saßen die Gäste mit Ihrem erfahrenen Trainer Farsin Hamzei betrübt auf Ihrer Bank und ärgerten sich über die hohe Niederlage. Dabei haben die Oberhachinger Basketballer die Thüringer überraschenderweise mit Ihren eigenen Waffen geschlagen. Das Markenzeichen der Bundesligareserve aus Jena ist nämlich eine knallharte und aggressive Defense, und es war vor allem die Intensität in der eigenen Hälfte, die den Mannen um Kapitän Philipp Först den vierten Saisonsieg bescherte. Wie bereits vergangene Woche beim Auswärtssieg in Herzogenaurach hielt man den Gegner unter 65 Punkte und beherrschte die Bretter (40 zu 20 Rebounds).

weiter...

Aufsteiger Jena kommt nach Oberhaching 

Die heiße Phase der Hinrunde ist in vollem Gange und die Tropics können sich über ein kleines Hoch freuen, dass ihnen über dem mittelfränkischen Herzogenaurach einen lang ersehnten Sieg beschert hat. Am Sonntag wird sich zeigen, ob das Hoch anhält oder ob aus Thüringen schon das nächste Tiefdruckgebiet heranrollt. Mit Science City Jena II ist das Nachwuchsteam des gleichnamigen Bundesligisten zu Gast in Oberhaching. Die Mannschaft nahm den Startplatz wahr, welcher durch den Verzicht des BC Erfurt in der RLSO vakant war. Während sich die Erfurter in der letzten Saison ohnehin schwer taten, mischt Jena ordentlich mit und liegt nach nunmehr drei Siegen in Folge auf dem sehr komfortablen fünften Platz.

weiter...

78:64 Sieg dank starker Defensivleistung

Die Vorzeichen für die Ausfährtsfahrt nach Herzogenaurach waren nicht optimal. Neben Markus Hübner und Jakob Sperber gesellte sich auch Aufbauspieler Florian Börstler (Rückenprobleme) zum Lazarett. Da Nachwuchsmann Andi Rank für die zweite Mannschaft im Einsatz war, machten sich die Gelbhemden mit nur acht einsatzfähigen Akteuren auf den Weg nach Mittelfranken. Aufgrund des spielfreien Wochenendes von Kooperationspartner Falcons Nürnberg konnten die Gastgeber zudem auf alle Pro A Doppellizenzspieler zurückgreifen und spielten somit erstmals in dieser Saison in Bestbesetzung. Neben den Jugendnationalspielern Nils Haßfurther, Pal Ghotra und Moritz Sanders sollte vor allem der BBL-erfahrene Robert Zinn die Longhorns zum vierten Saisonsieg führen.

weiter...

Gelingt der Befreiungsschlag?

Die unglücklich verlorene Partie gegen Leitershofen ist gerade erst verdaut, da steht für die Tropics schon das nächste enorm wichtige Spiel an: Bei den zehntplatzierten Longhorns aus Herzogenaurach wollen die Oberhachinger Jungs zwei Punkte holen und wieder etwas Boden gutmachen, um dem Tabellenkeller zu entkommen.

weiter...

Aufholjagd wird nicht belohnt

Was für ein Drama, was für eine Spannung, was für ein Sonntags-Krimi! Die Rede ist nicht vom 1000. Tatort, der kam erst um 20:15 Uhr. Gemeint ist das Kellerduell der RLSO gestern um 16:00 Uhr in Oberhaching – und das hatte einiges zu bieten:
Ein verloren geglaubtes Spiel, gedreht innerhalb des letzten Viertels bis zur 1-Punkt-Führung, und dann am Ende doch die bittere Niederlage - das bekamen all diejenigen geboten, die an diesem Nachmittag den Weg an den Tropical Beach gefunden hatten.

weiter...

Kangaroos zu Gast am Tropical Beach

Am Sonntagnachmittag kommt es am Tropical Beach zum Aufeinandertreffen zweier Tabellennachbarn: Oberhaching empfängt die BG Leitershofen-Stadtbergen. Die Platzierung in der Tabelle ist aber bei keinem der beiden Kontrahenten ein Grund zur Zufriedenheit – der Vorletzte (Oberhaching) trifft auf den Vor-Vorletzten (Leitershofen).

weiter...

98:78 Niederlage ohne etatmäßigen Centerspieler

Am Samstag Vormittag erreichte Headcoach Mario Matic eine negative Nachricht. Nachdem bekannt war, dass Ben Kitatu aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung steht, musste auch Markus Hübner für das schwere Auswärtsspiel in Breitengüßbach absagen. Der Starting Center der Tropics hatte sich im letzten Heimspiel gegen Zwickau verletzt, aber man war guter Dinge, dass die Behandlung durch die Wunderhände von Physio Ralf Phillipowski Früchte trägt und wenigstens der zweite etatmäßige Center spielen kann. Der abschließende Belastungstest kurz vor der Abfahrt fiel jedoch leider negativ aus. Topscorer Omari Knox, der kurz vor Spielbeginn von seinem USA Aufenthalt zurückkehrte, stand hingegen zur Verfügung und somit machten sich immerhin noch acht einsatzfähige Spieler auf den Weg ins Frankenland.

weiter...

Nach dem Zittersieg zum Härtetest nach Breitengüßbach

Langsam aber sicher sortiert sich das Feld in der Regionalliga Südost und nicht ganz überraschend stehen die Breitengüßbacher auf dem zweiten Tabellenplatz. Von sechs Spielen konnte man fünf für sich entscheiden. Während die Niederlage gegen Rosenheim vom ersten Spieltag wohl eher als Ausrutscher bezeichnet werden kann, ließ man Bayreuth im Oberfrankenderby am vergangenen Samstag in deren eigener Halle alt aussehen. Der 95:52-Erfolg ist vermutlich noch höher zu bewerten, wenn man bedenkt, dass mit Erik Land der Akteur mit dem höchsten Punkteschnitt in Reihen der Güßbacher noch nicht einmal mitgespielt hat. Wie sollte es aber bei einem Güßbacher Team auch anders sein, das Aushängeschild ist natürlich die Defense. Nur gut 72 Gegenpunkte pro Spiel, das ist der Spitzenwert der Liga.

weiter...

Starke Schlussphase beschert zweiten Saisonsieg

Es war wieder einmal nichts für schwache Nerven für die rund 150 Zuschauer am Kyberg. In einer spannenden Schlussphase sicherten sich Knox und Co den Sieg gegen einen erwartet schweren Gegner aus Zwickau. Beide Mannschaften zeigten bereits im ersten Viertel ansehnlichen Offensivbasketball.

weiter...

Am Sonntag steht das nächste Heimspiel der Tropics an

Zu Gast sind diesmal die GGZ Baskets aus Zwickau. Und gegen die Sachsen stehen die Tropics schon gehörig unter Druck. Mit nur einem Sieg bei vier Niederlagen steht man nur auf dem zwölften Tabellenplatz. Die Partie zu gewinnen wäre also extrem wichtig, um den Anschluss ans Tabellenmittelfeld nicht zu verlieren.

weiter...

Tolle Aufholjagd wird am Ende nicht belohnt

Es war einer dieser Momente im Basketball, in denen man auch das nötige Quäntchen Glück braucht. Beim Stand von 77:77 haben die Tropics den letzen Angriff bei sieben Sekunden verbleibender Spielzeit. Janosch Kögler, der eine bärenstarke Partie ablieferte, wird von Jakob Sperber schön freigespielt und steht offen an der Dreierlinie. Die Flugkurve ist perfekt, aber der Ball springt aus dem Ring heraus. Omari Knox sichert sich den Abpraller, aber sein Wurfversuch wird von den Gastgebern geblockt und es ging in die Verlängerung. In der Overtime sollten die Piranhas dann die Oberhand behalten.

weiter...

Richtungsweisendes Spiel am 5. Spieltag

Endlich ist der Knoten bei den Tropics geplatzt. Der erste Sieg ist eingefahren, und das gegen den Tabellenführer. Doch auch nach diesem Spiel ist die Bilanz noch kein Grund, in Euphorie auszubrechen. Daher liegt jetzt die volle Konzentration auf dem nächsten Gegner, den Piranhas aus Ansbach.

weiter...

Fulminanter 87:70 Heimsieg

"Angeschlagene Boxer sind am gefährlichsten" besagt ein Sprichwort. Besser konnte man die Leistung der Tropics am gestrigen Sonntag Nachmittag wohl kaum beschreiben. Nach durchwachsenem Saisonstart mit unglücklichen Niederlagen schlugen die Mannen um den allerdings krankheitsbedingt nicht eingesetzten Kapitän Philipp Först zurück und besiegten nach grandioser Vorstellung den Tabellenführer Vilsbiburg Baskets.

weiter...

Spitzenreiter zu Gast bei den Tropics

Nachdem der Saisonstart der Tropics mit drei Niederlagen aus drei Spielen gründlich in die Hose gegangen ist, gibt sich zum zweiten Heimspiel kein Geringerer als der aktuelle Tabellenführer der RLSO, die Baskets Vilsbiburg, am Kyberg die Ehre. Wieder einmal stehen die Vorzeichen für die Tropics also eher auf „Minus“, findet man sich doch derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder. Doch die Saison ist noch jung und auch im letzten Jahr war der Saisonstart mehr als holprig, am Ende spielten die Gelbhemden aber sogar noch um den fünften Platz mit.

weiter...

Übergabe der neuen Trikots

Offizielle Übergabe der neuen Trikotsätze

Anfang Oktober ging es für die Tropics zum Pressetermin in die Filiale von INTERSPORT Forster nach Unterhaching. Der Grund war die offizielle Präsentation und Übergabe der neuen PEAK-Trikots, die in Zukunft alle Mannschaften von der U12 bis zur Herren 1 tragen werden. Als Sponsoren konnten mit den Gemeindewerken Oberhaching und der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg zwei ortsansässige Unternehmen gewonnen werden.

weiter...

81:68 Niederlage in Schwabing

Auch im Münchner Derby gegen den MTSV Schwabing verlieren die Tropics aufgrund eigener Fehler mit 81:68. Verletzungsbedingt mussten die Oberhachinger auf Julian Lippert verzichten, der sich im vorherigen Spiel gegen die VfL Baskets Treuchtlingen den Finger ausgekugelt hatte.

weiter...

Derby in Schwabing

Nach zwei Niederlagen aus den ersten beiden Saisonspielen gastieren die Oberhachinger Basketballer beim MTSV Schwabing. Die Truppe um Kapitän Phillip Först will nun unbedingt den ersten Saisonsieg einfahren und hat sich dementsprechend viel für das Derby vorgenommen. Die Gastgeber kehren nach abgeschlossenen Renovierungsarbeiten wieder in Ihre Heimhalle in der Morawitzkystraße zurück und zeigten zuletzt beim Sieg in Bayreuth (95:60) eine eindrucksvolle Teamleistung.

weiter...

Heimpremiere verpatzt

Das erste Heimspiel der Tropics stand von vornherein unter keinem guten Stern. Mit Philipp Först, Jakob Sperber, Felix Schmidt und Markus Hübner fehlten gleich vier Spieler verletzungs-, krankheits- oder berufsbedingt. Demzufolge traten die Oberhachinger mit nur acht Mann gegen die VfL Baskets Treuchtlingen an.

In der ersten Halbzeit ließ man sich davon nichts anmerken und zeigte eine ordentliche Leistung, sowohl in der Offense als auch in der Defense. Obwohl nach dem ersten Viertel die Treuchtlinger mit 18:21 knapp die Oberhand hatten, stand nach 17 Minuten eine vielversprechende 35:30 Führung auf der Anzeigetafel. Bereits zum Ende des zweiten Viertels ließ man aber den Gegner durch eigene Fehler und Unkonzentriertheiten besser ins Spiel kommen. 

weiter...

Kracher im ersten Heimspiel

Ob die unglückliche Niederlage nach dem Verlängerungs-Krimi von Bad Aibling schon verdaut ist oder nicht, letztendlich spielt es keine Rolle, denn das ist das Schöne am Sport: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Und die bevorstehende Aufgabe ist sicherlich ähnlich schwierig, wie der Saisonauftakt vom letzten Samstag.

weiter...

119:112 Niederlage in Bad Aibling

Am ersten Spieltag der Regionalliga Südost mussten die Oberhachinger Basketballer beim ambitionierten Aufsteiger Bad Aibling antreten. In einem Herzschlagfinale behielten die Gastgeber nach doppelter Verlängerung die Oberhand im Basketball-Krimi und siegten am Ende nicht unverdient mit 119:112 nach 50 Minuten Spielzeit. Die Tropics zeigten über weite Strecken der Partie eine starke Leistung und hatten trotz fünf ausgefoulter Spieler auch eine Minute vor Schluss noch die Möglichkeit das Spiel für sich zu entscheiden.

weiter...

Schwierige Aufgabe zum Saisonbeginn

Im ersten Saisonspiel geht es für die Tropics aus Oberhaching zum Aufsteiger nach Bad Aibling - Favorit ist der ambitionierte Liganeuling.

weiter...

Der TSV Oberhaching-Deisenhofen erhält einen tollen Basketballer und Trainer

Omari Knox wird als Jugendtrainer für den TSV Oberhaching-Deisenhofen aktiv werden und in der ersten Herrenmannschaft die Scoring-Lücke schließen, die Malo Valérien hinterlassen hat. Damit schließt sich ein Sympathieträger und Basketballer mit attraktiver Spielweise dem Verein an.

weiter...

74:60 Sieg gegen Leitershofen

Im Vorbereitungsspiel beim Ligakonkurrenten aus Leitershofen am vergangenen Sonntag lieferten die Jungs von Coach Matic eine solide Leistung ab.
Beide Teams wollten das Spiel nutzen, um die im Training einstudierten Spielzüge und Defense-Strategien noch einmal unter Wettkampfbedingungen auszuprobieren. Auf Seiten der Gastgeber fehlte jedoch Centerspieler Hadzovic, während die Tropics auf Jakob Sperber, Felix Schmidt und Phillipp Först verzichten mussten.

weiter...

Ben Mateta Kitatu - ein Name wie gemacht für den Tropical Beach


In gut zwei Wochen starten die Oberhachinger Basketballer mit einem Auswärtsspiel bei dem ambitionierten Aufsteiger Bad Aibling Fireballs in die kommende Regionalligasaison. Mit an Board wird auch Neuzugang Ben Kitatu sein.

weiter...

Oberhachinger Andreas Rank im Tropics-Kader – Erste Testspiele terminiert

Nach einem Jahr ohne Lokalmatador läuft in der kommenden Saison wieder ein echter Deisenhofener am Kyberg auf. Der 18-jährige Andreas Rank nimmt den letzten Kaderplatz der TSV Oberhaching Tropics ein. Der letztjährige FSJ-ler des TSV Oberhaching-Deisenhofen war zuletzt in der zweiten und dritten Herrenmannschaft der Tropics aktiv. Derweil steht bei den Gelbhemden nach dem Trainingsauftakt am Dienstag am Wochenende bereits das erste Testspiel an.

weiter...

Basketballer der Oberhaching Tropics halten Friis, Först und Sperber


Die Kaderplanung der TSV Oberhaching Tropics für die kommende Saison in der Basketball-Regionalliga ist weitestgehend abgeschlossen: Mit Aidan Friis, Jakob Sperber und Kapitän Philipp Först bleiben drei weitere Akteure aus der Vorsaison am Kyberg. Die restlichen freien Kaderplätze sollen mit Eigengewächsen aufgefüllt werden. Währenddessen läuft die Vorbereitung der Tropics bereits auf Hochtouren.

weiter...

Begeisterte Kids beim ersten "Tropics-Basketball-Camp"

Für 25 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 9 und 14 Jahren drehte sich am 15.und 16. Juli 2016 alles um den Basketball. Die Basketballabteilung des TSV Oberhaching-Deisenhofen veranstaltete zum ersten Mal das „Tropics-Basketball-Camp“. Zwei Tage, gefüllt mit Spiel, Spaß und Wettbewerben standen auf dem Programm. Neben dem gemeinsamen Übernachten in der Kyberghalle war das abschließende Turnier nur eines von vielen Highlights.

weiter...

Allrounder kommt vom Stadtrivalen München Basket nach Oberhaching


Die Kaderplanung der TSV Oberhaching Tropics ist weiter in vollem Gange. Vom letztjährigen Ligakonkurrenten und Stadtrivalen München Basket wechselt Felix Schmidt zu den Regionalliga-Basketballern vom Kyberg. Der vielseitig einsetzbare Power Forward sieht sich selbst als harten Arbeiter. Dabei bringt der 25-Jährige ein wenig skandinavisches Flair zu den Tropischen: Schmidt besitzt neben der deutschen auch die schwedische Staatsangehörigkeit.

weiter...

Kroatischer Aufbauspieler Ognjen Zoric verstärkt die Tropics

 

Nach den Abgängen von Malo Valérien und Miljan Grujic gibt es endlich wieder positive Nachrichten aus dem Lager der TSV Oberhaching Tropics. Die Regionalliga-Basketballer verstärken sich mit Ognjen Zoric. Der 26-jährige Aufbauspieler besitzt sowohl die serbische als auch die kroatische Staatsbürgerschaft. Nach einem Jahr Pause vom Basketball möchte der Wahlamerikaner in Deutschland angreifen.

weiter...

Florian Börstler lenkt auch in der kommenden Saison den Spielaufbau der Tropics


Da waren es schon fünf: Die Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics können in der Spielzeit 2016/2017 auf die Dienste von Aufbauspieler Florian Börstler bauen. Der 25-jährige Point Guard geht in seine vierte Saison im Tropics-Jersey und zählt damit zu den dienstältesten Spielern im Kader von Trainer Mario Matic. Beide kennen sich bereits aus gemeinsamen Nördlinger Zeiten.

weiter...

Neben Michael Hoffmann verlässt auch Topscorer Malo Valérien den Kyberg


Fans der Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics müssen nun ganz stark sein: Topscorer Malo Valérien kehrt den Gelbhemden nach zwei Jahren den Rücken und sucht nach einer neuen Herausforderung. Ebenso wird Michael Hoffmann nicht mehr für die Tropics auflaufen, ihnen aber in anderer Funktion erhalten bleiben.

weiter...

 Julien Lippert verlängert bei Tropics – Center Miljan Grujic verlässt Kyberg

 
Power Forward Julien Lippert geht auch in der kommenden Saison für die Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics auf Korbjagd. Der sprungstarke und variabel einsetzbare Flügelspieler will nach einer von Verletzungen durchzogenen Debütsaison am Kyberg erneut angreifen und durchstarten. Sein Centerkollege Miljan Grujic wird die Tropics hingegen verlassen.

weiter...

Center geht in seine zweite Spielzeit unter den Körben am Kyberg

Die Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics setzen weiterhin auf Kontinuität und Erfahrung: Der 29-jährige Markus Hübner hat seine Zusage für eine weitere Saison am Kyberg gegeben. Der Center, der auch als Power Forward einsetzbar ist, geht in seine zweite Spielzeit im Tropics-Trikot und möchte mit seiner Erfahrung den jungen Spielern weiterhelfen. Für Neu-Trainer Mario Matic bleibt mit Hübner ein Wunschkandidat.

weiter...

Janosch Kögler und Torsten Walter bleiben eine weitere Saison am Kyberg

Nachdem mit Mario Matic der neue Trainer für die Basketballer der TSV Oberhaching bereits feststeht haben nun auch die ersten Spieler ihre Zusage für die nächste Regionalliga-Spielzeit gegeben. Die Flügelspieler Janosch Kögler und Torsten Walter werden auch weiterhin für die Kyberg-Basketballer auf Punktejagd gehen. Beide waren erst vor der abgelaufenen Saison nach Oberhaching gewechselt.

weiter...

Foto: Gerd LessauEhemaliger Trainer der Giants Nördlingen löst Robert Maras als Headcoach ab

Die Basketballer der TSV Oberhaching Tropics gehen unter neuer Führung in die Regionalliga Saison 2016/2017. Der 37-jährige Mario Matic übernimmt das Amt als Headcoach und folgt damit Robert Maras, der nach drei Jahren als hauptverantwortlicher Trainer der Gelbhemden sportlich kürzertreten will. Matic war zuvor sieben Jahre Trainer der Giants Nördlingen und hat bereits zwei Regionalliga-Meisterschaften auf seiner Visitenkarte stehen.
 
Rund sechs Wochen ist nun das letzte Saisonspiel der TSV Oberhaching Tropics her, in welchem durch einen Sieg gegen die SB DJK Rosenheim ein versöhnlicher Abschluss gefeiert werden konnte. Insgesamt konnten die Tropics mit der Spielzeit aber nicht zufrieden sein, zu wechselhaft trat man auf und wurde den Erwartungen mit einem sechsten Platz im Endklassement nicht gerecht.

weiter...

Gelbhemden gewinnen in Rosenheim und sichern sich sechsten Platz

 

Das Buch der Regionalliga-Saison Südost ist für die Basketballer der TSV Oberhaching Tropics geschlossen. Die Gelbhemden gewannen die abschließende Partie beim SB DJK Rosenheim mit 71:66 (40:23). Als Belohnung schnappen sie sich in letzter Sekunde noch den sechsten Tabellenplatz. Die Tropics machten es aber einmal mehr spannender als nötig. In einer wilden Schlussphase behielten Malo Valérien und Co. aber die Nerven und brachten den Sieg nach Hause.

weiter...

Gegen den Sportbund wollen die Tropics noch einmal als Sieger vom Feld gehen
 

Im letzten Saisonspiel der Basketball-Regionalliga Südost treten die TSV Oberhaching Tropics am Samstag (18 Uhr) beim SB DJK Rosenheim an. Die von Bob Miller trainierten Spartans haben wie die Gelbhemden eine Spielzeit voller Verletzungspech hinter sich. Mit einem Sieg und Schützenhilfe aus Vilsbiburg können sich die Jungs von Headcoach Robert Maras noch auf den sechsten Rang vorschieben.

weiter...

Tropics deklassieren Absteiger München Basket auf heimischem Parkett

 
Noch ein Spiel ist zu absolvieren, der finale Akt auf heimischem Parkett ist den Regionalliga-Basketballern der TSV Oberhaching Tropics aber bereits gelungen. Gegen den Lokalrivalen von München Basket setzte man sich deutlich mit 83:53 (43:22) durch. Noch im Hinspiel tat man sich deutlich schwerer, aber die körperliche Überlegenheit der langen Tropics-Garde war an diesem Sonntag einfach zu groß.

weiter...

Tropics empfangen München Basket

 

Ein letztes Mal noch schnüren die Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics ihre Stiefel am Tropical Beach. Am Sonntag (16 Uhr) gastiert das Tabellenschlusslicht und der bereits feststehende Absteiger München Basket am Kyberg. In der Vorwoche überraschten diese aber die gesamte Liga und auch das Hinspiel an der Dachauer Straße lässt ein spannendes Spiel erwarten.

weiter...

62:85-Niederlage gegen die Longhorns aus Herzogenaurach

 

Das vorletzte Regionalliga-Heimspiel der TSV Oberhaching Tropics ging gründlich daneben. Am Donnerstagabend setzte es gegen die Longhorns aus Herzogenaurach eine deutliche 62:85 (30:50)-Pleite. Bereits vor Spielbeginn müssen die Gelbhemden dabei den nächsten personellen Rückschlag hinnehmen. Ein katastrophales zweites Viertel mit 35 kassierten Punkten nahm dem Spiel schon vor der Halbzeitpause jegliche Spannung.

weiter...

Gäste aus Herzogenaurach fordern TSV Oberhaching zu ungewohnter Zeit

Zum Start in die letzten beiden Wochen der Saison empfangen die Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics am Donnerstag (19.30 Uhr) die Longhorns Herzogenaurach. Die Mittelfranken kommen mit breiter Brust in den Münchner Süden, haben sie doch zuletzt wieder starke Leistungen gezeigt. Das Hinspiel gewannen die Tropics nach großem Kampf und einer dramatischen Schlussphase mit 69:63.

weiter...

Nach drei Siegen verlieren die Basketballer des TSV Oberhaching mit 66:70


Die Serie der Tropics ist gerissen. Am Sonntag setzte es für die Regionalliga-Basketballer vom TSV Oberhaching eine schmerzhafte 66:70 (36:35)-Pleite bei der Bundesliga-Reserve von medi Bayreuth. Mit nur acht Akteuren gingen den Gelbhemden am Ende die Kräfte aus bei abgeklärten Hausherren. Platz fünf ist somit in weite Ferne gerückt. In der kommenden Woche stehen nun zwei Heimspiele auf dem Plan.

weiter...

Oberhaching Tropics sinnen in Bayreuth zu ungewöhnlicher Zeit auf Wiedergutmachung

In der ersten Regionalliga Südost geht es in die heiße Endphase. Die Basketballer der TSV Oberhaching Tropics müssen am Sonntag (13 Uhr) zur Bundesliga-Reserve des BBC Bayreuth. In Oberfranken gab es bisweilen wenig zu holen für die Jungs vom Kyberg. Nach drei Siegen in Folge soll sich dies aber ändern. Die Maras-Truppe will den widrigen Umständen trotzen und mit einem Sieg an den Oberfranken in der Tabelle vorbeiziehen. Aufpassen müssen sie dabei vor allem auf einen, der ihnen im Hinspiel aus dem Nichts die Suppe versalzen hat.

weiter...

Krimi-Könige aus Oberhaching gewinnen in Ansbach knapp mit 83:82

Auch nach der Osterpause knüpfen die TSV Oberhaching Tropics an ihre starken Leistungen an. Bei den hapa Ansbach Piranhas gewannen die Regionalliga-Basketballer mit 83:82 (36:41) und damit das dritte Spiel in Serie mit einer Ein-Punkt-Differenz. Unbändiger Wille der ersatzgeschwächten Gelbhemden und eine ausgeglichene Mannschaftsleistung waren Schlüssel zum Erfolg. Der fünfte Platz ist nun wieder zum Greifen nah, auch aller Abstiegssorgen hat man sich wohl endgültig entledigt.

weiter...

Nach zwei spielfreien Wochenenden gastieren die Tropics bei den Piranhas aus Ansbach

Nach der langen Osterpause geht für die Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics am Samstag endlich wieder aufs Parkett. Bei den hapa Ansbach Piranhas (19.30 Uhr) steht das Duell gegen einen direkten Tabellennachbarn an. Nach zwei wichtigen Erfolgen gegen Breitengüßbach und Leitershofen kam die Pause für die Gelbhemden wohl zum ungelegensten Zeitpunkt. Die Maras-Truppe scheint aber motiviert für den Saisonendspurt.

weiter...

Überraschender 81:80-Heimerfolg gegen die BG Leitershofen/Stadtbergen

Mit nur acht einsatzbereiten Spielern gewinnen die TSV Oberhaching Tropics ihr Regionalliga-Heimspiel gegen den Tabellenzweiten BG Leitershofen/Stadtbergen mit 81:80 (44:44). Ein erneut überragender Malo Valérien führt die verletzungsgebeutelten Gelbhemden mit zwei Freiwürfen zum Sieg. Ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf, der Abstand auf die letzten Plätze beträgt nun drei Siege.

weiter...

Oberhaching selbstbewusst vor Duell mit der BG Leitershofen/Stadtbergen

Vor dem Regionalliga-Heimspiel der Basketballer der TSV Oberhaching Tropics gegen den Tabellenzweiten der BG Leitershofen/Stadtbergen (Sonntag, 16 Uhr) nehmen die Personalsorgen im Team von Robert Maras eine ganz neue Dimension an. Aber mit dem Erfolg vom vergangenen Wochenende im Rücken sehen sich die Gelbhemden nicht ganz chancenlos. Dabei könnten sie im Meisterschaftsrennen schon fast für eine Vorentscheidung sorgen. Friedrich Schenk wird nicht mehr mitwirken.

weiter...

Tropics gastieren im Kellerduell bei Tröster Breitengüßbach

Nach einem spielfreien Wochenende sind die Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics am Samstag (19 Uhr) beim TSV Tröster Breitengüßbach zu Gast. Dort trifft man auf das einzige Brüder-Quartett der gesamten Liga. Die Partie ist der Auftakt einer Reihe von Spielen, in denen die Tropics endlich punkten müssen.

weiter...

Katastrophale Defensivleistung ausschlaggebend für 88:96-Niederlage gegen Schwabing

Durch eine schwache Leistung im Derby erlitten die Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics einen herben Rückschlag im Kampf um Platz fünf. Am Samstag verloren die Gelbhemden mit 88:96 (43:49) bei Friendsfactory Schwabing. Oberhaching fand defensiv zu keinem Zeitpunkt des Spiels statt und verlor auch in der Höhe verdient gegen ersatzgeschwächte Gastgeber aus dem Münchner Norden.

weiter...

 Tropics gastieren bei Friendsfactory Schwabing

Vor einer schwierigen Aufgabe stehen die Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics am Samstag (20 Uhr) bei Friendsfactory Schwabing. Das junge Team von Coach Robert Scheinberg schlägt sich in dieser Runde überraschend gut. Für die Gelbhemden geht es darum, die gute Position, welche man sich durch den Sieg in der Vorwoche gegen Zwickau erarbeitet hat, zu halten und dem Saisonziel einen Schritt näher zu kommen.

weiter...

Durch 86:79-Erfolg gegen Zwickau springen Gelbhemden auf den siebten Rang

Es geht wieder aufwärts bei den Regionalliga-Basketballern der TSV Oberhaching Tropics. Nach drei Niederlagen aus den ersten vier Rückrundenpartien gelang dem Team von Trainer Robert Maras am Sonntag ein wichtiger 86:79 (37:35)-Sieg gegen den direkten Konkurrenten der GGZ Basket Zwickau. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung rückt man damit auf den siebten Rang vor, muss aber weiterhin auch nach hinten schauen.

weiter...

Oberhaching Tropics empfangen nach spielfreiem Wochenende die sächsischen GGZ Baskets

Am Sonntag (16 Uhr) treffen die Basketballer der TSV Oberhaching Tropics in der 1. Regionalliga Südost am heimischen Tropical Beach auf die GGZ Baskets Zwickau. Ein richtungsweisendes Spiel, will man im Kampf um das erklärte Saisonziel, Rang fünf, noch ein Wörtchen mitreden. Nach einem spielfreien Wochenende kann Tropics-Coach Maras wieder auf seinen Topscorer zurückgreifen. Zuschauer in Gelb erhalten erneut freien Eintritt.

weiter...

74:90-Niederlage in Vilsbiburg für Tropics durch erneute Verletzung doppelt bitter

 
Das Pech bleibt den Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics treu. Bei den Baskets Vilsbiburg verloren die Gelbhemden am Samstag nicht nur das Spiel mit 74:90 (43:45), sondern auch ihren Top-Scorer mit einer Sprunggelenksverletzung. Sie verlassen Niederbayern dabei aber erhobenen Hauptes, Einsatz und Wille haben gestimmt.

weiter...

Tropics gehen als Außenseiter in die Partie bei den Basktes Vilsbiburg

 
Vor einer großen Hürde stehen die Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics am Samstag (19.30 Uhr) in Vilsbiburg. Bei den Baskets stehen die Gelbhemden dem momentan wohl heißesten Team der Liga gegenüber. Nach ihrem Sieg gegen den Tabellenführer gehen die Niederbayern als Favorit in die Partie. Die Tropics sind nach dem „Dreier-Spektakel“ gegen Erfurt aber trotzdem optimistisch.

weiter...

Ersatzgeschwächte Tropics empfangen Erfurt zum Schlüsselspiel

 
In der 1. Regionalliga Südost treffen die Basketballer der TSV Oberhaching Tropics am Sonntag auf den Basketball Club Erfurt. Dabei treffen auch zwei Teams aufeinander, die man vor der Saison weiter oben in der Tabelle erwartet hätte und nach zwei Niederlagen im neuen Jahr schon unter Druck stehen. Die verletzungsgebeutelten Tropics sehen jedoch langsam wieder Licht am Ende des Tunnels.

weiter...

Gelbhemden gehen beim FC Bayern München 2 mit 65:100 unter


Die Tendenz der Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics zeigt weiter steil nach unten. Nach der historischen 65:100 (28:48)-Niederlage am späten Samstagabend bei der Bundesliga-Reserve des FC Bayern München wächst der Abstand auf das Tabellenmittelfeld weiter an.  Mit Aufbauspieler Florian Börstler fällt zudem ein weiterer Spieler aus.

weiter...

Tropics am Samstag bei der Bundesliga-Reserve krasser Außenseiter

Nach der unglücklichen Heimniederlage gegen Treuchtlingen steht für die Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics am Samstag (20 Uhr) gleich die nächste schwere Aufgabe an. Bei der Bundesliga-Resvere des FC Bayern München sind die Gelbhemden nur Außenseiter, glauben aber an ihre Chance, von der Säbener Straße Punkte zu entführen.

weiter...

Tropics unterliegen dem Favoriten aus Treuchtlingen, verlassen das Feld aber erhobenen Hauptes

Der Wille war da, das nötige Glück nicht. Die TSV Oberhaching Tropics unterlagen am Sonntag gegen die Baskets Treuchtlingen knapp mit 76:81 (44:34). Eine starke erste Hälfte reichte nicht für den Sieg. Derweilen hält das Verletzungspech der Gelbhemden an, nun droht auch Kapitän Philipp Först lange auszufallen.

weiter...

Oberhaching empfängt Treuchtlingen zum Start in die Rückrunde

Das neue Jahr startet für die Regionalliga-Basketballer der TSV Oberhaching Tropics gleich mit einem Kracher. Am Sonntag (16 Uhr) empfangen die Jungs vom Kyberg den Favoriten aus Treuchtlingen. Im Hinspiel musste man sich den Mittelfranken noch geschlagen geben. Mit guten Vorsätzen wollen die Tropics das Rückspiel umgekehrt gestalten.

weiter...

Diese Seite benutzt Cookies und vergleichbare Technologien

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht ändern stimmen Sie der Nutzung zu, Danke Weiterlesen

Ich bin einverstanden

Datenschutzerklärung

 

Erfassung allgemeiner Informationen

Wenn Sie auf unsere Webseite zugreifen, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet Service Providers und Ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Anonyme Informationen dieser Art werden von uns statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

Cookies

Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Webseitenserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem über Ihren Computer und Ihre Verbindung zum Internet.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen.

In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.

Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

Registrierung auf unserer Webseite

Bei der Registrierung für die Nutzung unserer personalisierten Leistungen werden einige personenbezogene Daten erhoben, wie Name, Anschrift, Kontakt- und Kommunikationsdaten wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Sind Sie bei uns registriert, können Sie auf Inhalte und Leistungen zugreifen, die wir nur registrierten Nutzern anbieten. Angemeldete Nutzer haben zudem die Möglichkeit, bei Bedarf die bei Registrierung angegebenen Daten jederzeit zu ändern oder zu löschen. Selbstverständlich erteilen wir Ihnen darüber hinaus jederzeit Auskunft über die von uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Gerne berichtigen bzw. löschen wir diese auch auf Ihren Wunsch, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Zur Kontaktaufnahme in diesem Zusammenhang nutzen Sie bitte die am Ende dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten.

SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

Kommentarfunktion

Wenn Nutzer Kommentare im Blog hinterlassen, werden neben diesen Angaben auch der Zeitpunkt ihrer Erstellung und der zuvor durch den Websitebesucher gewählte Nutzername gespeichert. Dies dient unserer Sicherheit, da wir für widerrechtliche Inhalte auf unserer Webseite belangt werden können, auch wenn diese durch Benutzer erstellt wurden.

Newsletter

Bei der Anmeldung zum Bezug unseres Newsletters werden die von Ihnen angegebenen Daten ausschließlich für diesen Zweck verwendet. Abonnenten können auch über Umstände per E-Mail informiert werden, die für den Dienst oder die Registrierung relevant sind (Beispielsweise Änderungen des Newsletterangebots oder technische Gegebenheiten).

Für eine wirksame Registrierung benötigen wir eine valide E-Mail-Adresse. Um zu überprüfen, dass eine Anmeldung tatsächlich durch den Inhaber einer E-Mail-Adresse erfolgt, setzen wir das „Double-opt-in“-Verfahren ein. Hierzu protokollieren wir die Bestellung des Newsletters, den Versand einer Bestätigungsmail und den Eingang der hiermit angeforderten Antwort. Weitere Daten werden nicht erhoben. Die Daten werden ausschließlich für den Newsletterversand verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Die Einwilligung zur Speicherung Ihrer persönlichen Daten und ihrer Nutzung für den Newsletterversand können Sie jederzeit widerrufen. In jedem Newsletter findet sich dazu ein entsprechender Link. Außerdem können Sie sich jederzeit auch direkt auf dieser Webseite abmelden oder uns Ihren entsprechenden Wunsch über die am Ende dieser Datenschutzhinweise angegebene Kontaktmöglichkeit mitteilen.

Kontaktformular

Treten Sie per E-Mail oder Kontaktformular mit uns in Kontakt, werden die von Ihnen gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.

Löschung bzw. Sperrung der Daten

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

Verwendung von Piwik/Matomo

Diese Webseite benutzt Piwik/Matomo, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung von Besucherzugriffen. Piwik/Matomo verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen.
Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Nutzung des Internetangebotes werden auf einem Server in Deutschland gespeichert.
Die IP-Adresse wird unmittelbar nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie haben die Möglichkeit, die Installation der Cookies durch Änderung der Einstellung Ihrer Browser-Software zu verhindern. Wir weisen Sie darauf hin, dass bei entsprechender Einstellung eventuell nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stehen.

In der Datenschutzerklärung können Sie Piwik/Matomo deaktivieren.  

Verwendung von Scriptbibliotheken (Google Webfonts)

Um unsere Inhalte browserübergreifend korrekt und grafisch ansprechend darzustellen, verwenden wir auf dieser Website Scriptbibliotheken und Schriftbibliotheken wie z. B. Google Webfonts (https://www.google.com/webfonts/). Google Webfonts werden zur Vermeidung mehrfachen Ladens in den Cache Ihres Browsers übertragen. Falls der Browser die Google Webfonts nicht unterstützt oder den Zugriff unterbindet, werden Inhalte in einer Standardschrift angezeigt.

Der Aufruf von Scriptbibliotheken oder Schriftbibliotheken löst automatisch eine Verbindung zum Betreiber der Bibliothek aus. Dabei ist es theoretisch möglich – aktuell allerdings auch unklar ob und ggf. zu welchen Zwecken – dass Betreiber entsprechender Bibliotheken Daten erheben.

Die Datenschutzrichtlinie des Bibliothekbetreibers Google finden Sie hier: https://www.google.com/policies/privacy/

Verwendung von Google Maps

Diese Webseite verwendet Google Maps API, um geographische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Kartenfunktionen durch Besucher erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Google-Datenschutzhinweisen entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre persönlichen Datenschutz-Einstellungen verändern.

Ausführliche Anleitungen zur Verwaltung der eigenen Daten im Zusammenhang mit Google-Produkten finden Sie hier.

Eingebettete YouTube-Videos

Auf einigen unserer Webseiten betten wir Youtube-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine Seite mit dem YouTube-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von Youtube hergestellt. Dabei wird Youtube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem Youtube-Account eingeloggt sind, kann Youtube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem Youtube-Account ausloggen.

Wird ein Youtube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln.

Wer das Speichern von Cookies für das Google-Ad-Programm deaktiviert hat, wird auch beim Anschauen von Youtube-Videos mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. Youtube legt aber auch in anderen Cookies nicht-personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Youtube“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

Social Plugins

Auf unseren Webseiten werden Social Plugins der unten aufgeführten Anbieter eingesetzt. Die Plugins können Sie daran erkennen, dass sie mit dem entsprechenden Logo gekennzeichnet sind.

Über diese Plugins werden unter Umständen Informationen, zu denen auch personenbezogene Daten gehören können, an den Dienstebetreiber gesendet und ggf. von diesem genutzt. Wir verhindern die unbewusste und ungewollte Erfassung und Übertragung von Daten an den Diensteanbieter durch eine 2-Klick-Lösung. Um ein gewünschtes Social Plugin zu aktivieren, muss dieses erst durch Klick auf den entsprechenden Schalter aktiviert werden. Erst durch diese Aktivierung des Plugins wird auch die Erfassung von Informationen und deren Übertragung an den Diensteanbieter ausgelöst. Wir erfassen selbst keine personenbezogenen Daten mittels der Social Plugins oder über deren Nutzung.

Wir haben keinen Einfluss darauf, welche Daten ein aktiviertes Plugin erfasst und wie diese durch den Anbieter verwendet werden. Derzeit muss davon ausgegangen werden, dass eine direkte Verbindung zu den Diensten des Anbieters ausgebaut wird sowie mindestens die IP-Adresse und gerätebezogene Informationen erfasst und genutzt werden. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, dass die Diensteanbieter versuchen, Cookies auf dem verwendeten Rechner zu speichern. Welche konkreten Daten hierbei erfasst und wie diese genutzt werden, entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen Diensteanbieters. Hinweis: Falls Sie zeitgleich bei Facebook angemeldet sind, kann Facebook Sie als Besucher einer bestimmten Seite identifizieren.

Wir haben auf unserer Website die Social-Media-Buttons folgender Unternehmen eingebunden:

Facebook Inc. (1601 S. California Ave - Palo Alto - CA 94304 - USA)
Google Plus/Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway - Mountain View - CA 94043 - USA)
Whatsapp

 

Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder, abgesehen von der vorgeschriebenen Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung, Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte wenden Sie sich dazu an unseren Datenschutzbeauftragten. Die Kontaktdaten finden Sie ganz unten.

Damit eine Sperre von Daten jederzeit berücksichtigt werden kann, müssen diese Daten zu Kontrollzwecken in einer Sperrdatei vorgehalten werden. Sie können auch die Löschung der Daten verlangen, soweit keine gesetzliche Archivierungsverpflichtung besteht. Soweit eine solche Verpflichtung besteht, sperren wir Ihre Daten auf Wunsch.

Sie können Änderungen oder den Widerruf einer Einwilligung durch entsprechende Mitteilung an uns mit Wirkung für die Zukunft vornehmen.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Fragen an den Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail


Die Datenschutzerklärung wurde mit dem Datenschutzerklärungs-Generator der activeMind AG erstellt.